• SN-Artikel zur Petition

    at 09 Aug 2019 02:42

    View document

    Der Fachgruppenobmann für das Taxigewerbe Leitner erklärte im SN-Interview, ‚am Makartplatz habe man keine Stellplätze reduziert, sondern (den Standplatz) sogar von neun auf zwölf Meter erweitert.’
    Herr Leitner hat die Verbreiterung des Standplatzes Makartplatz betont, dass dabei die Zahl der Stellplätze halbiert wurde, hat er nicht nur ignoriert, diese Tatsache hat er sogar abgestritten.
    Heute kann sich jeder selbst überzeugen, dass auf dem ‚erweiterten’ Standplatz Makartplatz nur mehr vier bis fünf Taxis stehen dürfen. Bisher waren ohne Erweiterung neun Taxis zugelassen. Das wurde Herrn Leitner und mir vom Straßenverkehrsamt mit gleichem Schreiben mitgeteilt. Es liegt den SN vor und bestätigt, dass schon 1969 am Makartplatz ein Bedarf für neun Taxis gesehen wurde. Trotzdem wird Herr Leitner nicht müde zu erklären, dass die jüngst verordneten vier bis fünf Stellplätze keine Reduktion darstellen. Ist das die Mathematik der Kammer?
    Der Taxistand am Makartplatz ist der zentrale Standplatz der Neustadt. In Spitzenzeiten deckt er den Bedarf des Landestheaters, des Mozarteums und vor Festspielaufführungen die Nachfrage der Gäste aus den umliegenden Hotels. Die Kammer meint, vier bis fünf Taxis reichen dafür aus. Schon 1969 sah die Stadt einen Bedarf für 9 Taxis. Sollte sich die Zahl der Fahrgäste oder Taxis seither wirklich halbiert haben?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international