• Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 11 Dec 2019 06:00

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Nationalrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.eu/at/petition/stellungnahme/deutsch-am-pausenhof

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Sep 2019 10:11

    Neue Bundesregierung


    Neuer Petitionstext: Deutsch soll Schulsprache sein. Das bedeutet, dass nicht nur im Unterricht (sog. "Unterrichtssprache Deutsch"), sondern auch in den Pausen und bei Schulveranstaltungen die deutsche Sprache verwendet werden muss (Prinzip "**Schulsprache Deutsch**").
    Für eine funktionierende Gesellschaft ist eine gemeinsame Sprache unverzichtbar. Als Landeshauptmann-Stellvertreter und Familienreferent des Landes Oberösterreich ist es mir daher ein besonderes Anliegen, die Vermittlung der deutschen Sprache im schulischen Alltag bestmöglich zu verwirklichen. Dafür ist vor allem das Prinzip "**Schulsprache Deutsch**" ein geeignetes Mittel.
    Die Umsetzung dieser Maßnahme würde einen wichtigen Beitrag zur besseren Integration, Leistungsförderung und Kommunikation darstellen.
    Hatten im Schuljahr 2009/2010 noch 19% der Pflichtschüler in Oberösterreich nicht Deutsch als Muttersprache, so sind es knapp zehn Jahre später bereits 28% (Quelle: Landesschulrat OÖ).
    Daher appelliere ich an Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann, die Bundesregierung, diese Forderung umzusetzen!
    ___
    *Die Meinungen in den Kommentaren stehen in keiner Verbindung zum Petenten. Auch die veröffentlichten Diskussionsbeiträge spiegeln nicht zwangsweise seine Einstellung wieder. Äußerungen, die nicht im Einklang mit den Nutzungsbedingungen dieser Plattform stehen, sind ausnahmslos zu unterlassen.*

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 16490 (16265 in Österreich)

  • Änderungen an der Petition (Volltext)

    at 10 Jan 2019 14:46

    Liebe Unterstützer von "Deutsch am Pausenhof"!

    Wir haben mit unserer Petition in den vergangenen drei Monaten viel bewirkt. Es ist uns gelungen, eine bundesweite Diskussion über die Deutschpflicht an Österreichs Schulen auszulösen. Mehrere tausend Unterstützer haben wir bereits für unser Vorhaben gewinnen können.
    Wir haben auch deutlich gemacht, dass der Umsetzung keine rechtlichen Hindernisse entgegenstehen. Das Rechtsgutachten der zwei Verfassungsrechtsexperten legt das schlüssig dar. Es braucht lediglich Änderungen von Bundesgesetzen.

    Unsere Forderung war aktuell Inhalt einer Umfrage von OGM, einem renommierten Institut für Meinungsforschung. Oberösterreichische Bürger wurden befragt, ob sie für oder gegen eine Deutschpflicht auf dem Schulhof in den Pausen wären. Das Ergebnis spricht eine klare Sprache:
    68 Prozent der Befragten sind für die Deutschpflicht. Lediglich 24 Prozent sind dagegen und die restlichen acht Prozent sind unschlüssig.
    Dieses überwältigende Ergebnis zeigt einmal mehr, wie groß der Zuspruch innerhalb der Bevölkerung ist.

    Vor diesem Hintergrund und mit Eurer Unterstützung werde ich mich auch weiterhin für die Umsetzung stark machen, weshalb ich die Unterzeichnungsfrist hiermit verlängere.
    Wir geben nicht auf! Danke für Euer Engagement!

    Mit besten Grüßen,
    Eurer Manfred Haimbuchner.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now