openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung - Das Recht auf Asyl ist ein kostbares Gut!

    26.03.2018 18:05 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer!

    Wir haben prominente Unterstützung bekommen. Die bekannte Schauspielerin Maria Hofstätter schreibt in einem persönlichen Statement zur Petition:

    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ schrieb einst Berthold Brecht und diese Aussage hat nichts an seiner Gültigkeit und Relevanz verloren!
    Wenn schutzbedürftige Kinder und deren Eltern vom österreichischen Staat „rechtmäßig“ abgeschoben werden in Krisengebiete, wo weder Schulbildung, Gesundheitsfürsorge noch deren Überleben garantiert werden kann, ist es Zeit, unsere Stimme zu erheben und Verantwortung zu übernehmen! Das Recht auf Asyl ist ein kostbares Gut! Wir können nicht wachsam genug sein, es zu erhalten!"

    Es tut gut, wenn eine Künstlerin ihre Stimme für jene erhebt, die keine Stimme haben. Herzlichen Dank!

    Bitte verbreiten Sie weiterhin die Petition und sammeln Sie Unterschriften! Unterschriftenformulare können Sie ganz einfach herunterladen.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Maria und Erwin Bindreiter, Gisela und Roland Binder

  • Änderungen an der Petition

    19.03.2018 23:29 Uhr

    Die Dauer der Petition wurde verlängert.
    Die gut integrierten FlüchtlingsKinder und deren Eltern brauchen eine starke Stimme.


    Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate

  • Petition in Zeichnung - Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung der Petition "Bleiberecht der FlüchtlingsKINDER und deren Eltern"

    19.03.2018 23:23 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer!

    Nach einem guten Monat können wir uns über mehr als 1800 Unterschriften freuen, dafür möchten wir uns auch bei Ihnen sehr herzlich bedanken.

    Mit Ihrer Unterschrift geben Sie ganz vielen Familien Hoffnung und Kraft, in der Zeit der Unsicherheit und Angst nicht zu verzweifeln.

    Wie Sie sehen, haben wir unser Sammelziel der Unterschriften auf 4000 erhöht und die Petitionsdauer um einen Monat verlängert.

    Um dieses Ziel auch zu erreichen, bitten wir Sie, die Petition www.openpetition.eu/at/petition/online/bleiberecht-fuer-fluechtlingskinder-und-deren-eltern erneut an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiterzuleiten.

    Eine sehr effiziente Möglichkeit, die Petition bekannt zu machen und viele Unterschriften zu sammeln, sind Aktionen mit Unterschriftenlisten (siehe: Herunterladen). Nicht alle Menschen sind mit dem Computer und Internet vertraut.

    Wir möchten Sie auch auf das YouTube Video aufmerksam machen: www.youtube.com/watch?v=fGP0LwdC1vE

    Im Sinne von Robert Kennedy bitten wir Sie um Ihre Unterstützung, denn jede einzelne Stimme zählt:
    „Es sind die unzähligen Akte der Hoffnung und des Glaubens, welche die Menschheitsgeschichte prägen. Jedes Mal, wenn ein Mensch für ein Ideal eintritt oder handelt, um das Los der anderen zu verbessern, oder die Ungerechtigkeit bekämpft, sendet er eine winzige Welle der Hoffnung aus.“

    Vielen Dank,
    Gisela und Roland Binder, Maria und Erwin Bindreiter

  • Änderungen an der Petition

    10.02.2018 22:33 Uhr

    Die Quelle: www.kinderrechte.gv.at/kinderrechte-in-österreich/ wurde richtig gestellt.


    Neuer Petitionstext: Würden Sie freiwillig mit Ihrem Kind einen Ort oder ein Land aufsuchen, in welchem die Gefahr besteht, Ihrem Kind könnte etwas zustoßen?
    Nein, Sie würden Ihr Kind bei Gefahr beschützen wie ein Löwe, wie eine Löwin! Kein Mensch und keine Grenze könnten Sie dabei aufhalten!
    Deshalb fordern wir mit sofortiger Wirkung Asyl oder ein humanitäres Bleiberecht für gut integrierte FlüchtlingsKINDER und Eltern, deren gesamtes Verfahren länger als 12 Monate andauert! Das Wohl des Kindes muss ein vorrangiges Kriterium sein!
    Jedes Kind, egal welcher Herkunft, hat ein Recht auf ein Leben in Frieden, Schutz, Freiheit und sichere Existenz. Und deshalb fordern wir die Vorgaben der Kinderrechtskonvention ausnahmslos für ALLE Kinder umzusetzen.
    Am 16. Februar 2011 trat in Österreich das Bundesverfassungsgesetz über Kinderrechte mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP, FPÖ und BZÖ in Kraft (Quelle: www.kinderrechte.gv.at/kinderrechte-in-österreich). www.kinderrechte.gv.at/kinderrechte-in-österreich/). Alle Parteien stimmten dafür.
    Wir achten die Gesetze unseres Landes, nur sind wir der Meinung, dass die Fälle der Vergangenheit mit so langen Verfahren anders bemessen werden müssen. Die Gesetze dürfen nicht wichtiger sein als die Menschlichkeit und die Kinderrechte.