Pro

What are arguments in favour of the petition?

Eine Rückkehr zur Normalität im Schulalltag ist dringend notwendig, um die psychische und körperliche Gesundheit unserer Schüler und SchülerInnen zu fördern und zu erhalten und vor weiterem Schaden zu bewahren. In meinem Beruf als Klinische Psychologin und auch im privaten Umfeld sehe ich wie vor allem die psychische Gesundheit leidet und junge Menschen krank macht. Kinder haben plötzlich Angst vor dem Sterben, vor dem Tod, trauen sich nicht einschlafen, werden depressiv und traurig. So kann und darf es nicht weiter gehen.

2 Counterarguments Show
    Geundheit

Nach einem Jahr Fokussierung auf Infektionszahlen sollte nun endlich der Blick auf die Gesundheit unserer Kinder gelegt werden: Gesundheit ist gemäß Definition der WHO ein „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ Dazu gehört unter anderem, dass das Recht auf Bildung. Nur wenn unsere Kinder wieder uneingeschränkt in die Schule gehen können und ihre sozialen Kontakte leben dürfen, haben sie die Chance auf ein gesundes Leben gemäß Definition.

Source: de.wikipedia.org/wiki/Gesundheit
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Kinder und Jugendliche haben Vorrang

Kinder und Jugendliche haben einen erheblichen Solidarbeitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet, obwohl sie selbst kaum gefährdet sind. Nun ist es an der Zeit, dass die Politik und Gesellschaft den Bedürfnissen der Heranwachsenden Vorrang gibt.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Nach über einem Jahr Pandemie und den damit verbundenen Restriktionen hat sich herauskristallisiert, wie stark Kinder von den Maßnahmen betroffen sind. Es muss wieder ein ungehinderter Zugang zur Schule möglich sein. Neben dem Faktor Bildung ist auch das soziale Umfeld ein unerlässlicher Bestandteil für ein gesundes Heranwachsen unserer Kinder und Jugendlichen. Darüber hinaus tragen die Restriktionen zu einer Zunahme der Ungleichheit im Bildungsbereich bei. Homeschooling ist eben nicht überall möglich und wird sehr wohl vom finanziellen Background der Eltern beeinflusst.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Bevor es zu spät ist, und es zu Gewöhnungseffekten kommt, was die massiven Beschränkungen im täglichen Leben betrifft, müssen v.a. Kinder, die ja noch wenig Lebenserfahrung haben und lernfähig sind, wieder sehen, dass es kein Vergehen oder fahrlässige Gefährdung ist, mit anderen gemeinsam Sport zu betreiben, oder ohne Bedeckung des halben Gesichts im Klassenzimmer zu sitzen.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Impfzwang

Unsere Kinder sind die Zukunft und sie haben ein Recht auf die Errungenschaften unserer westlichen europäischen Demokratien ohne sich zu Versuchskanninchen für seelenlose globale Pharmariesen herzugeben.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Kindern mutet man DInge zu, die man Erwachsenen nicht antun möchte

Kinder werden zu verschiedensten Dingen VERPFLICHTET, die, wenn sie für Erwachsene im Arbeitsumfeld diskutiert werden, mit dem Argument der unklaren Datenlage hinsichtlich potentieller Schädigung bzw des Produktivitätsverlustes sofort abgelehnt werden. Während nun Geimpfte wieder problemlos reisen dürfen (arbeiten durften sie ja immer ohne Erschwernis), dürfen Kinder ihrer SCHULPFLICHT nach wie vor nur unter deutlichen und mitunter schädlichen Auflagen nachkommen. WAS FÜREIN ARMUTSZEUGNIS FÜR UNSERE GESELLSCHAFT!

Source: Katrin Skala
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Die Antigen-Tests und PCR-Test sind nicht für asymptomatische Menschen gedacht, das steht u.a. auch auf den Beipackzetteln. Ein PCR-Test dient dazu, dass man ihn bei Krankheitsanzeichen zur Klärung durchführt. Er liefert keine Diagnose, dies kann nur der Arzt tun. Die Tests weisen also nicht nach, ob jemand infektiös bzw. krank ist. Bei Gesunden kann er leicht falsch positiv ausfallen, weil er hochempfindlich ist und auf viele Erreger anspricht. Selbst der Erfinder des PCR-Test, Nobelpreisträger Kary Mullis hat stets davor gewarnt, ihn für klinische Befunde zu verwenden.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Testung sinnvoll

Die Kinder haben doch keine nebenwirkungen von der Testung!!! Ist doch lachhaft! Man soll doch nicht uebertreiben!!! In Luxembourg wurde gerade ein Cluster im Gymnasium festgestellt- mit ueber 260 positive Kinder!!! Ohne Testung waere es nicht identifiziert worden, und die Teenager haetten es schoen weiterverteilt!!

1 Counterargument Show
    Risikopatienten unter den Schülern

Schüler in die Schule - ja auf jeden Fall. Aber wie kommen Risiko-Patient*innen (ja, die gibt es auch unter den Schülern und Schülerinnen) dazu, sich in eine Klasse von Kindern ohne Maske und ohne Test hinein zu setzen?

3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international