openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

In der Urbanskistrasse sind 42 Sozialwohnungen projektiert mit 160 PKW Stellplätzen in einer Tiefgarage. Eine Wohnung mit 4 PKW? Dazu wird die soziale Mitte einer Siedlung bestehend aus Senioren und jungen Familien die hier ein leistbares Lebensumfeld fanden, zerschnitten mit überdimensionierten Baukörpern. Die WEGRAZ, Grundeigentümer, hat sich immer wieder mit spekulativen Projekten behaupten können. Wer sagt dies bleibt ein Sozialer Wohnbau? Ist der Bebauungsplan mal geändert lässt sich das Projekt gewinnbringend weiter verkaufen.Dazu wird ein Park in der Mitte einer Gemeinschaft geopfert.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Totalverbauung des Pöstlingbergs
Als ich vor etwa 2 Jahren beim Magistrat Linz Planeinsicht in den neuen, geplanten und geänderten Bebauungsplan nahm, wurde mir vom zuständigen Techniker Herrn G. mitgeteilt, dass die der ÖRAG ursprünglich bewilligte Bebauungsfläche für das BVH Riesenederfeld ausgeschöpft sei und etwaige Zubauten wie Wintergärten bzw. das Schließen von den noch unbebauten Grundstücken ansonsten nicht mehr genehmigt werden könnten. So steht dies u.a. in den Kaufverträgen von diversen RH und Wgen am Riesenederfeld. Und jetzt soll dies ein Startschuß für eine Totalverbauung des Pöstlingbergs sein ! Rieser P.
0 Gegenargumente Widersprechen
Damit die Natur und Tierwelt in der Merkursiedlung erhaltenswert bleibt und nicht der Bodenspekulation und Gewinnspekulation Tür und Tor geöffnet wird!!
Quelle: Reinhold Draxler
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Nein danke
Ich habe meine gesamte Kindheit und Jugend in der Merkursiedlung verbracht. Seit meinem 22. Lebensjahr lebe ich in Spanien. Von da her kenne ich zur Genüge die Machenschaften: Bauspekulanten, Umwidmungen, Geldwäscherei, Korruption,.... Nein danke, am Pöstlingberg NICHT
0 Gegenargumente Widersprechen
    selbst am Pöstlingberg wohnhaft
Grundsätzlich gebe ich Ihnen recht, aber Sie selbst genießen diese Wohngegend am Pöstlingberg und dass in einer teuren Siedlung von der man nicht behaupten kann sie stehe schon seit Generationen dort! Dann sollte auch für den Rückbau der Merkursiedlung geworben werden!
2 Gegenargumente Anzeigen