Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Während meiner Jugendjahre wurde "Linz an der Landstraße", "Linz an der Tramway" gelästert. Nur VÖEST und Stickstoffwerke hatten damals int. Bedeutung. Heute ist Linz eine wunderschöne Stadt mit einem kulturellen Angebot, um das es von größeren Orten beneidet wird. Das Theater ist ein Juwel und die derzeitige Bespielung alles andere als provinziell. Das Bruckner-Orchester hat sich zu einem hohen professionellen Standard hochgearbeitet. Will man das wegen Knauserigkeit, wegen politischer Rankünen, wegen Lobs von der falschen Seite, auf's Spiel setzen?
0 Gegenargumente Widersprechen
Oberösterreich ist mit Linz ein Lehrbeispiel für intelligente höchst erfolgreiche Kulturpolitik und hat vorgezeigt was neben den ganz großen Metropolen an Qualität und Niveau erreichbar ist. Den Bildungsbereich hochfahren - die repräsentativen Aufführungsstätten bauen - und diese international hochrangig besetzten und vernetzen. So trägt man Kunst und Kultur in die Gesellschaft bzw. entsteht Kultur aus ihr und erreicht eine Breite in der Bevölkerung. So einem Leuchtturm das Licht abzudrehen wäre verantwortungslos und zerstört mühsam aufgebautes mit phantasieloser Politik. CD
0 Gegenargumente Widersprechen
    Seltsame Verbrüderung
Mit den Stimmen von SPÖ und FPÖ? Ansonsten Todfeinde, sodass man nicht mehr miteinander reden und argumentieren kann. Aber wenn's ums Geld und gegen die Kultur geht, plötzlich Komplizen. Völlig unverständlich.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden