openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir fordern: Die ambulante Herz-Reha muss auch für Pensionisten/innen bezahlt werden! Wir fordern: Die ambulante Herz-Reha muss auch für Pensionisten/innen bezahlt werden!
  • Von: Herzverband Steiermark mehr
  • An: Steiermärkische GKK
  • Region: Steiermark mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 170 Tage verbleibend
  • 323 Unterstützende
    16% erreicht von
    2.000  für Sammelziel

Wir fordern: Die ambulante Herz-Reha muss auch für Pensionisten/innen bezahlt werden!

-

Seit Juni 2017 weigert sich die Steirische Gebietskrankenkasse für Pensionisten/innen die ambulante Herz-Reha zu bezahlen. Finanziell schlechter gestellte Personen, vor allem Pensionisten/innen, werden so früher zu Pflegefällen – das ist kontraproduktiv und schafft eine 2-Klassen-Medizin! Wir fordern daher von der Steirischen Gebietskrankenkasse, dass auch Pensionisten/innen das Recht auf gleich gute medizinische Betreuung haben wie Berufstätige!

Begründung:

• Pensionisten/innen und Mitversicherte in der Steiermark werden in Bezug auf kardiologische Rehabilitation schlechter behandelt als Berufstätige und Pensionisten/innen in anderen Bundesländern.

• Gleichheitsgrundsatz! Seit Juli 2017 werden in der GKK Steiermark Reha-Ansuchen von Betroffenen nicht bearbeitet, sondern gleich ohne Kommentar abgelegt!

• Vermeidung von Pflegebedürftigkeit im Rahmen einer Gesamtstrategie ab 2015: Zur Vermeidung von Pflegebedürftigkeit muss im Rahmen einer Rehabilitations-Gesamtstrategie sichergestellt werden, dass Rehabilitations-Therapie mit Rechtsanspruch auch für alle Pensionisten/innen von den Sozialversicherungsträgern angeboten wird.

• Die medizinische Trainingstherapie ist international und national in wissenschaftlichen Arbeiten ausreichend belegt.

• Das Medikament "Trainingstherapie“, hat sich in der Rehabilitation seit Jahrzehnten in Österreich bewährt, wird aber den Pensionisten/innen sowie den Angehörigen und Kindern vorenthalten.

• Die multimodale, individuelle Trainingstherapie erhält die Selbstständigkeit der Erkrankten, reduziert deutlich eine Pflegebedürftigkeit, verlängert nachweislich das Leben und verbessert die Lebensqualität.

• Ein Nichtbewilligen dieses Therapeutikums (Phase 3-Rehabilitations-Therapie) kommt einem Nichtbewilligen eines hochwirksamen Medikamentes gleich. (ist wie das Vorenthalten eines Blutdruck-Medikamentes bei einem Hypertoniker in Pension!!!).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Graz, 10.01.2018 (aktiv bis 09.07.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Aus oben angeführten Gründen

Freunde mit Herz-Problemen

Gleichberechtigung

Bin selbst betroffen

Die derzeitige Situation benachteiligt PensionistInnen.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Jadranka Kastelan Graz | Österreich vor 33 Min.
  • Nicht öffentlich Villach | Österreich vor 1 Std.
  • Nicht öffentlich Graz | Österreich vor 2 Std.
  • Herta Gremsl St. Ruprecht a.d. Raab | Österreich vor 5 Std.
  • Norbert Gremsl St. Ruprecht a.d. Raab | Österreich vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Bruck an der Mur | Österreich vor 21 Std.
  • Florian Galler Leoben | Österreich vor 21 Std.
  • Nicht öffentlich Wien | Österreich vor 21 Std.
  • Nicht öffentlich Graz | Österreich vor 21 Std.
  • Rupert Holl Graz | Österreich vor 22 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit