Region: Salzburg
Health

Stoppt den Lärm - für ein lebenswertes Maxglan und Salzburg

Petition is directed to
Politik, Verantwortliche der Stadt und des Landes Salzburg, die Polizei
52 Supporters 0 in Salzburg
0% from 1.600 for quorum
  1. Launched April 2021
  2. Time remaining > 2 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Es ist fünf nach zwölf und schon zu viel ist passiert:

  • Tote, Schwerverletzte und nie endender Lärm
  • Vermehrtes Verkehrsaufkommen
  • Unerträglicher Verkehrslärm

Besonders betroffen sind die Anrainer und Gewerbetreibenden der Innsbrucker-Bundesstraße und der Maxglaner Hauptstraße. Gefolgt von weiteren Betroffenen in den Einzugs- und Durchzugsbereichen von Salzburg.

Aus dem zunehmenden Leidensdruck hat sich die Bürgerinitiative „Stoppt den Lärm – für ein lebenswertes Maxglan und Salzburg“ gebildet, die für ein Verkehrs- und lärmberuhigtes Salzburg kämpft.

Gefordert werden:

  • Effektive Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung der betroffenen Gebiete
  • permanente Radargeräte in der Innsbrucker-Bundesstraße und der Maxglaner Hauptstraße
  • Geschwindigkeit-Reduktion: Tempo 40
  • Verstärkte Kontrollen seitens der Polizei
  • Das Gespräch mit den Verantwortlichen, um den Prozess der Verkehrsberuhigung in Gang zu setzen

Reason

Auf Kosten der Randbezirke wird über den Mönchsberg-Garagenausbau und über Verkehrsberuhigungs-Konzepte für die Innenstadt diskutiert. Die Randbezirke fallen dabei durch den Rost!

Nun ist es genug! Wir starten mit einer Petition!

Hinter dieser Bürgerinitiative stehen Menschen, die in den betroffenen Gebieten wohnen, leben und arbeiten. Das sind die Bewohner der Innsbrucker-Bundesstraße, der Maxglaner Hauptstrasse und die Maxglaner Wirtschaft.

Das Verkehrsaufkommen wird von Jahr zu Jahr mehr!

Speziell in der Nacht liefern sich raserwütige Auto- und Motorradfahrer ihre Rennen. Die Formation findet oft in einer der drei 7x24-Stunden geöffneten Tankstellen, allein in der Innsbrucker Bundesstraße, statt. Die Hin- und Wieder-Kontrollen der Polizei, werden seitens der Raser eher als Herausforderung, als Spiel und Spaß gesehen.

Es ist mittlerweile nicht mehr möglich ein Fenster zu öffnen, oder im Sommer bei geöffnetem Fenster zu schlafen. Einmalige Zuschüsse und Förderung von schalldichten Fenstern ist keine Lösung. Die Umwelt wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Vogelgezwitscher wird immer weniger hörbar. Entspannung im Garten, ruhen oder sich im Freien aufhalten - ist mittlerweile ein Stressfaktor geworden.

  • die physische und psychische Belastung der Betroffenen nimmt zu
  • die permanente Dezibel-Belastung ist bereits gesundheitsschädlich

In letzter Zeit wurde zwar seitens der Polizei initiativer gehandelt. Der Lärm wurde aber trotz alledem bis jetzt nie thematisiert.

Kleine persönliche Schicksale fallen auch nicht ins Gewicht.

Wie beispielsweise die Tatsache, dass bei dem schweren Raser-Verkehrsunfall vor einigen Wochen in der Maxglaner Hauptstraße das Auto eines jungen Mädchens total beschädigt wurde. Es parkte vor ihrem Haus. Die Versicherung zahlt, ein wenig. Aber sie bekommt kein Auto mehr, zu dem Preis, mit all den Vorzügen, das sie nach monatelangen Recherchen und langem Zusammensparen ihres kleinen Lehrlingsgehaltes endlich gefunden hatte. Ein kleines Schicksal am Rande…..

Aber echte Dauerbelastung – und das schon seit vielen Jahren – ist der immer stärker werdende Lärm, das immer stärker werdende Verkehrsaufkommen.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition „STOPPT DEN LÄRM“. Die Bürgerinitiative für ein lebenswertes MAXGLAN und Salzburg.

Als Zeichen dafür, dass Sie sich und Ihre nachfolgenden Generationen für ein lebenswertes Salzburg einsetzen.

Thank you for your support, Norbert Wendl from Salzburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Weil es nicht mehr auszuhalten ist, wenn die ganze Nacht bewusst Lärm erzeugt wird durch absichtliches Beschleunigen, Auspuff schnalzen und knattern lassen, sinnlosen durch die Stadt fahren um wahrgenommen zu werden. Das gleich gilt auch für Motorradfahrer die es nicht checken, dass es auch Menschen gibt die vom Lärm voll getroffen werden. Bin selbst mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad und sehr viel zu Fuß unterwegs. Es geht einfach um die gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt .

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Salzburg

    on 06 Jun 2021

    Weil ich direkt in der maxglaner Hauptstraße wohne und es richtig unangenehm und störend ist.

  • on 06 Jun 2021

    Weil ich und mein Mann direkt an der maxglaner Hauptstraße wohnen und es wirklich dauerhaft laut ist. Ich möchte das dies ein Ende hat.

  • Ruth Wendl Salzburg

    on 13 Apr 2021

    mir geht es wie dem Mandl am Bild - es ist oft nicht auszuhalten, weil Großteil des Lärms unnötig ist: so viele fahren tatsächlich spazieren, oder wie nennt man das, wenn ein und das selbe Fahrzeug innerhalb 1 Stunde 4mal vorbeifährt.

  • on 10 Apr 2021

    Weil soviel Verkehrsbelastung u. Lärm krank macht u. Durch Raserei schon viel zuviel passiert ist

  • on 06 Apr 2021

    Krankmachender lärm

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stoppt-den-laerm-fuer-ein-lebenswertes-maxglan-und-salzburg/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international