Science

Null Toleranz für Profit von abgetriebenen Kindern

Petition is directed to
Pharmaindustrie
261 Supporters
Collection finished
  1. Launched January 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Es ist gängige Praxis in der Pharmaindustrie, mit humanen Zelllinien zu arbeiten, die das Produkt mehrerer Abtreibungen in den Anfängen der 1960 und 1970er Jahre sind.

Die Zelllinie werden häufig in Medikamentenstudien verwendet, beispielsweise bei der Herstellung von Impfstoffen. Impfstoff-Hersteller dürfen diese Zelllinie abgetriebener Menschen in den folgenden drei Fällen verwenden:

  1. Bei der Entwicklung des Impfstoffes
  2. Um die Wirkung des Impfstoffes zu garantieren
  3. Für die Produktion des Impfstoffes

Der aktuellste Fall ist der Impfstoff gegen COVID-19. Obwohl bspw. weder 'Pfizer' noch 'Moderna', deren Impfstoffe weltweit massenweise verbreitet werden, die Zelllinie für die Entwicklung oder die Produktion des Impfstoffes verwendeten, wurden diese Impfstoffe doch an solchen Zelllinien getestet.

Dieser Vorfall öffnet die Türen für die Verwendung dieser Zelllinien bei anderen Prozessen oder Produkten. Wir haben null Toleranz für pharmazeutische Unternehmen, die von Abtreibung profitieren. Wir verlangen Alternativen zu dieser Technologie!

Deshalb fordern wir alle pharmazeutischen Unternehmen dazu auf, die Verwendung von Zellen und Zelllinien humaner Embryonen/Föten in der medizinischen Forschung zu STOPPEN!

Wir verlangen moralisch akzeptable Alternativen!

https://www.nebraskamed.com/COVID/you-asked-we-answered-do-the-covid-19-vaccines-contain-aborted-fetal-cells

https://www.lifesitenews.com/blogs/the-unborn-babies-used-for-vaccine-development-were-alive-at-tissue-extraction

https://www.pfizer.com/science/clinical-trials/integrity-transparency/stem-cellresearch

Reason

In den 1960er und 1970er Jahren, wurden während Abtreibungen Zellen von Föten/Embryonen entnommen und in Labore gebracht. Dort wurden die Zellen weiterentwickelt und vermehrt. Das Resultat sind humane Zelllinien.

Derzeit sind dies u.a. folgende Zelllinien: WI-38, HEK-293, PER C-6 und WALVAX-2. HEK z.B. steht für "Human Embryonic Kidney" (Menschliche embryonale Niere) und 293 ist die Anzahl der Experimente, die zur Entwicklung der Zelllinie erforderlich waren.

Viele Unternehmen, die im Pharmabereich tätig sind, verwenden diese humanen Zelllinien nach wie vor. Diese pharmazeutischen Unternehmen profitieren also von der bewussten Tötung ungeborener Menschen.

DAFÜR HABEN WIR KEIN VERSTÄNDNIS!

https://www.imabe.org/bioethikaktuell/einzelansicht/covid-19-impfstoffe-vatikan-haelt-einsatz-fuer-moralisch-akzeptabel

https://lozierinstitute.org/update-covid-19-vaccine-candidates-and-abortion-derived-cell-lines/

Thank you for your support, ProLife Europe e.V. from Weißenhorn
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international