Animal rights

Nackte Urhunderassen sind keine Qualzucht und gehören nicht auf die Liste der Qualzuchten!

Petition is directed to
Deutsche und Österreichische Regierung
1.012 Supporters
Collection finished
  1. Launched April 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir bitten eindringlich die zuständigen Behörden und die Verantwortlichen im Tierschutz, die diskriminierende Haltung und Auslegung der Tierschutzparagraphen zu ändern und die Einstufung von nackten Urhunderassen, die Jahrtausende problemlos ohne den Eingriff des Menschen überlebt haben, als Qualzucht aufzuheben

Reason

Mit dieser Petition bitten wir, die Züchter, Besitzer und Freunde dieser Urhunderassen, Xoloitzcuintle und Perro sin pelo del Perú und deren Verwandte, wie der Chinese Crested von der Liste der Qualzuchten in DE und AT zu nehmen. Wir, die Unterzeichner dieser Petition, sprechen uns in vollem Umfang für einen angemessenen Tierschutz aus. Wir sind gegen jegliche „Zuchtexperimente“ und Kreuzungen mit anderen, nicht nackten, Rassen welche das Forkhead Box I3-Gens (FOXI3) nicht tragen! Die Tiere dieser nackten Urrassen stehen mit anderen Rassen auf selber Augenhöhe und sind keinesfalls als weniger lebensfähig oder mit erhöhtem Leidensdruck behaftet zu betrachten. Diese Behauptung kann und wurde schon von mehreren Züchtern, Besitzern und Veterinären bestätigt. Diese nackten Urrassen wurden nicht von Menschenhand auf ihre Nackheit hin gezüchtet um damit ein Geschäft zu machen, sie sind schlicht eine Laune der Natur, welche seit mehreren tausend Jahren ohne zutun des Menschen überlebt haben. Diese Rassen waren in der Geschichte bereits einmal vom Aussterben bedroht, verursacht durch Kolonialisierung ihrer Herkunftsländer, wo man sie als Nahrung verwendete. Nur durch engagierte Forscher und Tierschützer gelang es dieses Erbe der Menschheitsgeschichte zu bewahren. So kommt diesen Urrassen in ihren Herkunftsländern und weiten Teilen der Welt die Wertschätzung zu Teil, die ihnen nach so langer Zeit gebührt. Es ist somit davon auszugehen, dass es sich bei dem angestrebten Ziel diese zwei Urhunderassen in Deutschland und Österreich auf lange Sicht, durch Einschränkungen der Zucht auszurotten, um Willkür mancher Amtsträger und „Hunderassismus“ handelt. Wir, die Züchter, Besitzer und Freunde dieser Urhunderassen arbeiten intensiv daran, durch die Zusammenarbeit im wissenschaftlichen, gentischen Bereich, dieses Jahrtausende alte Kulturerbe zu bewahren und für weitere, tausende Jahre zu erhalten.

Thank you for your support, Thomas Parb from Wien
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

News

Laut Darwinscher Evolutionstheorie stammt der Mensch vom Affen ab und ist heute evolutionstechnisch gesehen ein Nacktaffe. Gleiches Recht für alle. Nackthunde und Nacktaffen leben lassen und nicht eine Rasse hat das Recht, der anderen irgendetwas abzusprechen, schon gar nicht Euthanasie oder Zwangssterilisation für Nackthunde , wie in Erfurt/Deutschland gefordert. Was sollen wir mit uns Nacktaffen machen, die auch noch Verstand haben? Ich weiß es nicht.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international