openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Einwendung gegen Verkehrsrichtplan Russikon / Tempo 30 auf Quartierstrassen Einwendung gegen Verkehrsrichtplan Russikon / Tempo 30 auf Quartierstrassen
  • Von: Sarah Dahinden Woodtli/Tina Mathys mehr
  • An: Gemeinderat Russikon
  • Region: Russikon mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition wurde eingereicht
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 42 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Einwendung gegen Verkehrsrichtplan Russikon / Tempo 30 auf Quartierstrassen

-

Einwendung gegen den aufgelegten Verkehrsrichtplan; Antrag für 30er-Zonen sowie die Erhöhung der Verkehrssicherheit bei der Schule

Sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderat

Am 4. September 2017 wurde der neue Verkehrsrichtplan Russikon, vorgestellt, welcher bis zum 17.Oktober 2017 öffentlich aufliegt (auflag). Darin ist auf S. 19 zu lesen:

"Verkehrsberuhigte Quartiere, Festlegung: In Russikon bestehen in den Quartieren keine resp. allenfalls punktuelle Probleme bezüglich Fahrgeschwindigkeiten und Verkehrssicherheit. Aus diesem Grund wird darauf verzichtet, Festlegungen zu baulichen Massnahmen zu treffen."

Die Auffassung, wonach es in Russikon kaum (bzw. höchstens „allenfalls punktuell“) Bedarf für verkehrsberuhigte Quartiere gibt, teilen wir nicht. Wir bitten Sie vielmehr um folgende Massnahmen:

(1) Die Einführung von 30er-Zonen im ganzen Gebiet, welches von den Strassen Im Berg / Kirchgasse / Wettsteinstrasse und Plattenstrasse umrahmt wird, somit insbesondere für folgende Strassen: Wettsteinstrasse, Plattenstrasse, Schlatterstrasse, Steinbüelstrasse, Im Boge, Berghalde, Eggbrunnenweg, Im Schiberai, Breitackerstrasse (keine 30er Zone für Im Berg bzw. die Kirchgasse).

(2) Die Erhöhung der Verkehrssicherheit rund um die Schule – wobei die oben erwähnten geforderten 30er-Zonen die Sicherheit für die Kindergärtner und Schüler bereits erhöhen, wenn auch noch nicht genügend.

(3) Die Prüfung der Einführung von 30er-Zonen für Quartierstrassen auf dem ganzen Gemeindegebiet (inkl. Aussenwachten), inkl. die entsprechende Änderung/Ausrichtung der oben zitierten Wendung im Verkehrsrichtplan S. 19 (und die Anpassung in allfälligen weiteren Dokumente bzw. Plänen, soweit erforderlich).

Begründung:

In den oben genannten Strassenabschnitten sind einerseits viele Familien mit kleinen Kindern zugezogen, während anderseits viele der bisherigen Bewohner betagt sind. Der „Generationenwechsel“ wird sich voraussichtlich zu Gunsten von noch mehr Familien fortsetzen.

Auch wenn viele AutofahrerInnen sehr vorsichtig durch diese Quartiere fahren und von sich aus die Geschwindigkeit herabsetzen, gibt es immer wieder FahrerInnen, welche diese Quartiere sehr schnell – also mit ca. Tempo 50, was für diese Quartierstrassen unangemessen ist, – passieren. Tempo 30 würde die Sicherheit und Wohnqualität in diesen Strassen für jedermann (z.B. Familien, Betagte, weitere Fussgänger) deutlich erhöhen. Der Bedarf für 30er-Zonen besteht zweifelsohne auch für andere Quartierstrassen auf dem Gemeindegebiet.

Inwieweit bauliche (und möglicherweise kostenintensive) Massnahmen für die 30er-Zonen erforderlich sind (bzw. eingespart werden könnten), wäre näher zu analysieren. Schweden beispielsweise verzichtet in weiten Teilen auf bauliche Massnahmen in 30er-Zonen und installiert stattdessen Kameras, was eine effiziente Geschwindigkeitskontrolle ermöglicht.

Andere umliegende Dörfer verfügen ebenfalls über 30er-Zonen und es ist jetzt an der Zeit, dass Russikon diesbezüglich auch einen Schritt vorwärts wagt.

Im Weiteren ist die Verkehrssicherheit rund um die Schule zu überdenken. Nach der Einführung von 30er-Zonen in diesem Gebiet würden sich verschiedene heikle Bereiche (z.B. die Überquerung der Schlatterstrasse auf der Höhe des Eggbrunnenwegs) entschärfen. Dennoch sind weitere Massnahmen zu evaluieren, z.B. die farbliche Markierung der schulnahen Strassen mit „Schule“ sowie die Verbesserung der Überquerungsmöglichkeiten der Hauptstrasse (Kirchgasse, Im Berg) in der Nähe der Schule.

Wir behalten uns vor, die erwähnten Anliegen parallel als Unterschriftensammlung zu lancieren. Im Übrigen bedanken wir uns bestens für Ihr Entgegenkommen und die Umsetzung unserer Einwendung und Vorschläge. Gerne stehen wir auch für ein Gespräch mit Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruss

Sarah Dahinden Woodtli / Tina Mathys Plattenstrasse 14 / Wettsteinstrasse 57, 8332 Russikon

Wir haben dieses Schreiben am 10. Oktober 2017 dem Gemeinderat überbracht. Mit Ihrer/Deiner Unterschrift kann dieses Anliegen weitergehend unterstützt werden (elektronisch oder auf Papier). Besten Dank im voraus!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Russikon, 18.10.2017 (aktiv bis 17.01.2018)


Neuigkeiten

Wir haben die Petition "30er-Zone etc." am 21. Januar 2018 beim Gemeinderat Russikon eingereicht. Besten Dank allen für die Unterstützung! Mit bestem Gruss Sarah Dahinden Woodtli / Tina Mathys

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit