Mit dieser Petition fordern wir den Ticketverkauf am Schalter beizubehalten und auf die Schliessung der ZVV Verkaufsstellen zu verzichten. Die Unterzeichnenden dieser Petition fordern den Regierungs- und den Stadtrat auf: -- Auf die Schliessung der ZVV Verkaufsstellen Goldbrunnenplatz und Schwamendingerplatz zu verzichten -- Das Angebot an Service- und Beratungsdienstleistungen auch an diesen Standorten zu gewährleisten -- Zusammen mit dem umliegenden Gewerbe und der Quartierbevölkerung nach einvernehmlichen Lösungen zu suchen

Begründung

Der ZVV beabsichtigt, die Verkaufsstellen am Goldbrunnen- und am Schwamendingerplatz per Dezember 18 ersatzlos zu streichen. Die Digitalisierung des Alltags erreicht nun auch den ZVV. Arbeitsplätze in den Verkaufsstellen gehen verloren und die Kundschaft soll gezwungen werden nur noch Selbstbedienungskanäle zu benutzen. Verlierer dieser geplanten Schliessung sind Kundinnen und Kunden, die Beratung benötigen, keinen Zugang zu Apps und zum Internet haben, damit entweder nicht zurecht kommen oder schlicht und einfach persönlichen Kontakt wünschen. Die Schliessungen der ZVV Verkaufsstellen schwächen zudem das umliegende Kleingewerbe und im Kreis 12 die Poststelle. Der Verkauf von Billetten und Abos für den öffentlichen Verkehr ist ein Grundbedürfnis und gehört zum Service Public genauso wie die Poststellen. Deshalb soll und muss er für alle zugänglich sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, SP Zürich 12 aus Zürich
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende unserer Petition für den Erhalt der ZVV Verkaufsstellen Goldbrunnen-und Schwamendingerplatz

    Ende August habe ich Sie darüber informiert, dass unsere Petition erste Früchte trägt. Der ZVV hat uns damals mittels einem Brief und per Medien darüber informiert, dass die ZVV Verkaufsstellen am Schwamendinger- und Goldbrunnenplatz sicher solange erhalten bleiben, bis der Kantonsrat über ein hängiges Postulat zum Thema entschieden hat
    Wie nun der ZVV heute per Medienmitteilung mitteilt, wollen sie nun doch beide Verkaufsstellen auf Ende 2018 schliessen. Damit hält sich der ZVV nicht an ihr schriftlich kommunizierten Entscheid die Schliessung zu sistieren. Der ZVV begeht schlicht und einfach einen Wortbruch!
    Davon betroffen sind nebst den Kundinnen und Kunden der Verkaufsstellen sicher auch das Personal, welche sich im September noch sicher fühlen konnte, dass sie länger beschäftigt werden können.
    Dieses "Weihnachtsgeschenk" akzeptieren wir nicht. Wir werden uns weiterhin zur Wehr setzen, entsprechende weitere parlamentarische Vorstösse sind in Vorbereitung. Ebenso werden wir unseren Unmut den Medien mitteilen. Über allfällige weitere Aktivitäten werde ich Sie rechtzeitig informieren.


    Freundliche Grüsse

    Marcel Savarioud
    SP-Gemeinderat Stadt Zürich

  • Liebe Unterstützende unserer Petition für den Erhalt der ZVV Verkaufsstellen Goldbrunnen-und Schwamendingerplatz

    Unsere Petition wurde ja anfangs März mit über 3500 Unterschriften an die verantwortliche Regierungsrätin Carmen Walker Späh überreicht. Bereits im Februar konnten wir erreichen, dass im Kantonsrat ein SP und SVP Postulat zur Erhaltung der beiden Verkaufsstellen eingereicht haben. Im Gemeinderat wurde ein ähnlich lautendes Postulat mit grossem Mehr dem Stadtrat überwiesen.

    All diese Aktivitäten zeigen nun erste Früchte. So hat der ZVV nun entschieden, die Schliessung der ZVV Verkaufsstellen Goldbrunnen- und Schwamendingerplatz vorläufig zu sistieren. Dies bis der Kantonsrat über das betreffende Postulat entscheidet, dies wird frühestens im November der Fall sein.
    Dies bedeutet, dass die Verkaufsstelle nicht per Ende 2018 geschlossen wird wie ursprünglich vorge-sehen. Wir hoffen, dass der ZVV gänzlich auf die Schliessung verzichten, sollte der Kantonsrat das Postulat dem Regierungsrat überweisen.
    Beiliegend lege ich diesem Schreiben die Petitionsantwort von Regierungsrätin Carmen Walker Späh bei. Sie zeigt uns, dass wir weiter kämpfen müssen
    Die SP Zürich 3 und 12 werden am Thema dran bleiben und sich weiterhin konsequent für den Erhalt der beiden Verkaufsstellen einsetzen.

    Freundliche Grüsse

    Marcel Savarioud
    Gemeinderat SP Zürich 12

  • Liebe Petitionsunterstützende
    3538 Personen haben unsere Petition zur Erhalt der ZVV Verkaufsstellen Schwamendinger-und Goldbrunnenplatz unterschrieben. Diese Petitionsunterschriften werden wir am nächsten Montag 05. März an die verantwortliche Regierungsrätin Carmen Walker Späh überreichen. Dies ist sicher ein starkes Signal zur Erhalt der Verkaufsstellen.
    Am nächsten Montag wird unsere Kantonsrätin Birgit Tognella-Geertsen ein Vorstoss im Kantonsrat einreichen, welche den Regierungsrat auffordert, auf die Schliessung zu verzichten. Dieser Vorstoss wird im Kantonsrat voraussichtlich eine gute Mehrheit finden. Dies ist insofern von Bedeutung, da sich der ZVV in seiner Argumentation auf den Kantonsrat abstützt. Mit diesem Vorstoss ist dieses Argument hinfällig!
    Aber auch der Gemeinderat der Stadt Zürich ist nicht untätig geblieben. Entsprechende Vorstösse wurden auch im Gemeinderat eingereicht und dürften eine sehr grosse Mehrheit finden.
    An der GV des Quartiervereins Schwamendingen vom Montag 26. März wird der ZVV und die VBZ Stellung beziehen. Wir können gespannt sein, wie die Stellungnahme der ZVV lauten wird.
    Unabhängig davon werden wir am Thema dran bleiben und uns auch weiterhin für einen guten Service Public einsetzen.

    Freundliche Grüsse und besten Dank für Ihre Unterstützung!

    Marcel Savarioud
    SP-Gemeinderat Zürich 12

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ältere menschen haben es mühevoller sich zurecht zubinden in der Digitalisierung. Und die körperlichen Beschwerden nehmen zu um irgend wo hin zufahren um sich die nötigen Infos ein zuhohlen.