Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Mehrkilometer

Wer vom rechten Thunerseeufer ans Linke will oder zurück fährt seit der EInfrührung des Einbahnregimes einen Umweg von 2,3km quer durch die Stadt um an der Einfahrt Frutigenstrasse anzukommen.... und alle sprechen vom Klima und CO2-Reduktion...

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es würde reichen, wenn der Schwerverkehr aussenherum geleitet würde. Diese Transporte fahren ohnehin in der Mehrzahl Richtung Bern. Für PW und STI-Bus hat sich die Ampelanlage seit Jahren bewährt. Die rechte Seeseite wird verkehrsmässig diskriminiert nur weil die Verkehrsplaner nicht dazu stehen können, einen Überlegungsfehler gemacht zu haben.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Mehr-Kilometer = Umweltbelastung?

Wer vom rechten Thunerseeufer ans Linke will oder zurück fährt seit der EInfrührung des Einbahnregimes einen Umweg von 2,3km quer durch die Stadt um an der Einfahrt Frutigenstrasse anzukommen.... und alle sprechen vom Klima und CO2-Reduktion...

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Thun, Stau, rechtes Thunerseeufer Lauitor, Kreisel, Einbahnverkehr, Gewichtsbeschränkung

Vom Lauitor Richtung Bhf war immer schon ein Nadelöhr, welches aber mit einer Ampelregelung für die STI gut gelöst werden konnte. Das Problem der restlichen Lastwagen und Transporte, wäre durch eine Gewichtsbeschränkung auf 3t einfach lösbar gewesen, ohne dabei die gesamte Bevölkerung vom rechten Thunerseeufer zu schikanieren. Daraus würde sich auch eine Verteilung des Verkehr Stromes ergeben. Heute gibt es Stau in Richtung Burgstrasse, wie auch in entgegengesetzter Richtung, weil die Kolone aus der Burgstrasse in den Kreis einfährt, was ein Einspuren von der Stadt her fast unmöglich macht.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international