Wir fordern Sie auf für folgende Gesetze im österreichischen Parlament einzutreten: 1) Ein Bauvorhaben darf nur auf bereits versiegelter Fläche durchgeführt werden. 2) Wer ein Bauvorhaben realisieren will, muss eine gleich große, bereits versiegelte Fläche, wie die, die er bebauen will, renaturieren und benötigt dazu eine Bewilligung zur Renaturierung der versiegelten Fläche. Ohne dieser ist eine Genehmigung eines Bauvorhabens nicht möglich. 3) Die zu renaturierende Fläche befindet sich vorzugsweise in einem Gebiet, das von der zuständigen Behörde festgelegt wurde. Aufgabe der Behörde ist es, aus den verschiedenen einzelnen eingereichten Bewilligungsanträgen zur Renaturierung versiegelter Flächen, eine große zusammenhängende renaturierte Fläche zu bilden.

Begründung

Wir erleben derzeit das 6. große Artensterben (5 gab es in den letzten 540 Millionen Jahren) 1) welches von allen vorausgegangenen das rasanteste ist. Täglich sterben bis zu 130 Tier- und Pflanzenarten 2) aus. Hauptursache ist der Rückgang ihres natürlichen Lebensraumes. Daher wird das ökologische Gleichgewicht, von dem auch der zivilisierte Mensch abhängig ist, tagtäglich labiler. Deshalb ist eine Kehrtwende in der Flächenwidmung für Bebauungsvorhaben dringend notwendig: Zweck der folgenden Forderungen ist die Vermehrung von Lebensraum für Flora und Fauna.

Quellen: 1)http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/artensterben-jaehrlich-verschwinden-58-000-tierarten-a-982906.html 2)https://de.wikipedia.org/wiki/Aussterben

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Paul Bertram aus Wien
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Sehr geehrte UnterzeichnerInnen!

    Ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie die Petition "Vermehrung des Lebensraumes von Pflanzen und Tieren" unterstützt haben! Insgesamt haben 109 Personen unterschrieben. 80 Unterschriften kamen aus Österreich, 29 aus Deutschland.

    Da ich die Petition ursprünglich an den Grünen Klub im österreichischen Parlament gerichtet habe und dieser nun im Paralement nicht mehr vertreten ist, habe ich den Grünen Klubs in der 9 Bundesländer Österreichs sowie der Liste Pilz im österreichischen Parlament die Petition geschickt.

    Reagiert haben die Grünen Niederösterreichs, Salzburgs, Tirols und der Steiermark. Im Tiroler Landtag führen die Grünen derzeit den Vorsitz im Petitionsausschuß. Dort habe ich die Petition nun offiziell eingereicht und die Tiroler Grünen wollen das Anliegen unterstützen. Die Grünen Salzburgs sind "in der Sache Verbündete" wie es die Grünen Salzburgs sinngemäß auch für die Grünen Niederösterreichs und der Steiermark formulierte.

    Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Mit freundlichen Grüßen
    Paul Bertram

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.