Region: Wien
Kultur

Rettet das Café Oper Wien

Petition richtet sich an
Bundestheater-Holding GmbH
1.511 Unterstützende
Sammlung beendet
  1. Gestartet Januar 2020
  2. Sammlung beendet
  3. Einreichung vorbereiten
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung

Das Café Oper Wien soll mit Ende Juni für immer seine Pforten schließen. In den Medien wird berichtet, dass die Bundesholding die Räumlichkeiten nun anderweitig (Ticketschalter/Infopoint/Innovationszentrum) verwenden möchte.

Ein erstes Konzept dazu soll im Februar 2020 präsentiert werden. Im Juli will man dann diese Änderungen umsetzen. Nicht nur ein gut besuchtes Traditions-Kaffeehaus soll Wien verlieren, sondern 14 Arbeitsplätze sollen kurzfristig vernichtet werden.

#rettetdascafeoper

Begründung

Das Café Oper Wien ist mittlerweile eine Institution, die von Gästen aus aller Welt, Stammgästen und Operngästen gerne und gut besucht wird. Nach der Schließung einiger Traditionskaffehäuser (Griensteidl, Markusplatz, etc) sollte das Café Oper Wien als Juwel der Wiener Kaffeehaustradition erhalten bleiben. Dafür kämpfen die Gäste & die Mitarbeiter des Café Oper Wien.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sarah Ashour aus Wien
Frage an den Initiator

Neuigkeiten

Wien ist internationale Kulturhauptstad! Jedes namhafte Opernhaus der Welt besitzt ein eigenes Café oder Restaurant! Direktor Holender hat das Operncafe ins Leben gerufen und damit einen wertvollen Treffpunkt von Opernfans aus dem In- und Ausland geschaffen! Stammgäste, Touristen, Sänger/innen, Dirigenten und Filmstars haben hier bis zuletzt verkehrt. Das Operncafe ist eine einmalige Institution, die einfach nicht zerstört werden darf wie zuvor schon das "Griensteidl"!Es eine wahre Schande für unsere Stadt! Kein Mensch braucht aus reiner Geldgier eine Kassenhalle samt Info-Center in der Oper!

Noch kein CONTRA Argument.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern