Bildung

Österreich: Nachhaltige staatliche Hilfen für Trainer*innen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Petition richtet sich an
Regierung
1.012 Unterstützende 994 in Österreich
6% von 18.000 für Quorum
  1. Gestartet 21.03.2020
  2. Sammlung noch 4 Wochen
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen, Alter und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wir - die Vereinigung der Business Trainer *innen Österreichs (VBT) und alle unterzeichnenden Personen - machen mit dieser Petition auf die prekäre finanzielle Situation der mehr als 6000 freiberuflichen / selbstständigen Trainer *innen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung aufmerksam: Durch die Coronakrise wurden von den Unternehmen von einem Tag auf den anderen alle Weiterbildungsaktivitäten storniert und wir müssen einen nahezu 100-prozentigen Ausfall der Einnahmen verkraften.

Als Dienstleister *innen unterstützen wir die Wirtschaft, welche nun zum Stillstand gezwungen ist. Wir begrüßen SEHR, die von der Regierung angekündigten Soforthilfen, speziell auch für EPUs und appellieren, dass es zu schnellen und unkomplizierten Auszahlungen kommt. Als VBT ist es uns darüber hinaus wichtig, besonders auf die Gruppe der freiberuflichen Trainer *innen hinzuweisen – auch hier müssen diese Unterstützungsmaßnahmen umgesetzt werden!

Wir müssen aber bereits jetzt den Blick über die nächsten Wochen hinaus werfen: Wir stehen vor einer Wirtschaftskrise, die unsere Branche besonders lange und intensiv treffen wird. Unsere Kund *innen werden nach dem Stillstand wieder auf die Beine kommen müssen, und es wird sehr lange dauern, bevor die Budgets für Aus- & Weiterbildung wieder entsprechend ins Laufen kommen. Es benötigt daher auch DRINGEND längerfristig wirkende Maßnahmen, die die Existenz der tausenden Trainer *innen absichert, sie nicht in die Insolvenz schlittern lässt und auch wieder Zukunftsaussichten für Unternehmen entwickelt werden können.

Begründung

Wir fordern zusätzliche, attraktive steuerliche Anreize für Unternehmen, die speziell in den nächsten Monaten in die Qualifizierung ihres Personals investieren werden. Dies wird einerseits die Situation für uns Trainer *innen entschärfen, andererseits auch den Neustart der Wirtschaft entscheidend beschleunigen und einen zukünftigen Wettbewerbsvorteil für den Standort Österreich bedeuten.

Als Stimme für viele Kolleg *innen - der Vorstand der Vereinigung der Business Trainer *innen Österreich: Karl KAIBLINGER (Präsident), Sabine PROHASKA, Eva-Maria KRAUS, Christoph WIRL, Rainer ANHAMMER und Michael PICHLER

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Diese Woche haben wir von der VBT ein Schreiben an Entscheidungsträger (wie Regierungsmitglieder, an die Clubs der im Nationalrat vertretenen Parteien,
    an die Vertreter der Sozialpartner) mit Hinweis auf die zahlreichen Unterschriften unserer Petition verschickt.

    Wir fordern darin zusätzliche, attraktive steuerliche Anreize/Förderungen für jene Unternehmen, die speziell in den nächsten Monaten in die Qualifizierung ihres Personals investieren.

    Dies wird die Situation für TrainerInnen entschärfen, andererseits auch den Neustart der Wirtschaft entscheidend beschleunigen und so einen zukünftigen Wettbewerbsvorteil für den Standort Österreich bedeuten.

    Danke für eure Unterstützung!

  • DANKE für deine Unterstützung unserer Petition! Wir nehmen die vielen Kommentare und Hinweise ernst. Wir halten dich am Laufenden. Bitte teile die Petition auch an betroffene KollegInnen und dein Umfeld, es ist wichtig!
    Herzlichst das Vorstandsteam der VBT

Noch kein PRO Argument.

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 19.05.2020

    Speziell in Krisenzeiten benötigt die Wirtschaft professionelle Unterstützung um sich rasch an oft gänzlich neue Bedingungen anzupassen. Die erste Reaktion im Krisenfall ist jedoch gerne das Kürzen der Ausgaben in der Weiterbildung. Das ist ungefähr so, wie wenn man die Luft anhält, wenn man schneller und weiter als je zuvor laufen muss. Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft mögen sich aufgefordert fühlen Unternehmen vor diesem Fehler zu bewahren. Ganz im Gegenteil benötigt es Förderungen und Anreize damit Unternehmen sich durch Weiterbildung gesund erhalten können.

  • am 15.05.2020

    Weil ich als Coach und Trainer tätig bin

  • Andreas Pöll Wiener Neustadt

    am 14.05.2020

    unsere Interessen müssen dringend wahrgenommen werden, da unsere Trainer/Coaching-Branche massiv von den Auswirkungen betroffen ist- jedoch wenig Unterstützung erhält.

  • am 13.05.2020

    Weil es mich betrifft

  • am 13.05.2020

    bin persönlich betroffen

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/oesterreich-nachhaltige-staatliche-hilfen-fuer-trainerinnen-in-der-beruflichen-aus-und-weiterbi-2/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern