Sparkurs der Regierung auf dem Rücken der Absolventen der Rechtswissenschaften ausgetragen - ist es nicht bereits genug?!

Nach Jahren des hart erkämpften Titels des Mag. Iuris wurde nun aufgrund der Budgetkürzung im Bereich der Justiz ein Aufnahmestopp und in weiterer Folge eine Zulassungsbeschränkung zum Gerichtsjahr verhängt.

Dieses Gerichtsjahr ist für einen Absolventen der Rechtswissenschaften notwendige Voraussetzung, um einen juristischen Beruf zu erlangen. Um den Beruf des Notar, Rechtsanwalt etc. zu erlangen, benötigt es zwingend (AUF GESETZLICHER Grundlage!!!) dieses Gerichtsjahr, ansonsten wird man nicht als Konzipient aufgenommen!!

Nach den diversen Gesetzesnovellen und Studienplanänderungen in den letzten Jahren wird den Absolventen erneut ein großer Stein in den Weg gelegt!! Uns reicht es!!!!

  • Wie sollen wir ohne dem sofortigen Zugang zum Gerichtsjahr eine Zukunft haben?
  • Sollen all jene, die typisch juristische Berufe anstreben, diese Zukunftspläne aufgeben bzw. Jahre hinausschieben?
  • Wie haben Sie sich das vorgestellt, wenn eine gesetzliche Grundlage für dieses Gerichtsjahr besagt, dass es notwendige Zulassungsvoraussetzung für diverse juristische Berufe ist? Sollen wir Jahre warten?
  • Wollt ihr uns auf Listen setzen um ewig auf einen Platz und somit auf einen Job zu warten?

WIR WOLLEN ANTWORTEN - UNS REICHT ES!!!!

Begründung

Leute, bitte helft uns und unterstützt unsere Petition!

Wie ihr euch vorstellen könnt, ist ein Studium der Rechtswissenschaften im Allgemeinen keine 0815 Materie. Wir, die einen juristischen Beruf anstreben und auf dieses Gerichtsjahr angewiesen sind und keine Jahre warten können und wollen damit wir dieses Ziel erreichen können, bitten euch um eure Unterstützung!!! Ich danke euch!!!

Gemeinsam sind wir stark!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Michaela Hainz aus Roman
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Generell: KEIN MENSCH BRAUCHT SO VIELE JURISTEN! Durch die so genannte Juristenschwemme gibt es eben viele arbeitslose Juristen. Selbst schuld! Weil manche glauben, das wäre das leichteste Studium. Geht doch lieber auf die Polizeischule oder lernt Installateur. Polizisten und Installateure werden wenigstens WIRKLICH in dem Ausmaße benötigt, wie Juristen es gerne hätten. Wir brauchen keine Juristokratie mehr! Schon mal an ein (sinnvolles!)Medizinstudium gedacht, wenn es schon was akademisches sein soll? Und sich dann bei den Parteien um Mandate anzustellen, ist auch schon lang nicht mehr...!

Warum Menschen unterscheiben

  • am 26.06.2018

    Grundlage der Demokratie

  • am 20.06.2018

    Weils Nachteile bringt

  • am 11.04.2018

    Ich studiere Jus

  • am 09.04.2018

    Ich habe vor nächstes Jahr im Sommer mein Studium abzuschließen und da die Dauer des Aufnahmestopps bzw -beschränkungen noch nicht absehbar ist, könnte auch ich später betroffen sein. Ich strebe den Richterberuf an - ohne das Gerichtspraktikum bin ich daran gehindert, mich ausbilden zu lassen.

  • Nicht öffentlich Blindenmarkt

    am 08.04.2018

    Selbst Jus Student

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/nein-zur-zulassungsbeschraenkung-zum-gerichtsjahr-fuer-jusabsolventen/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON