Region: Vorarlberg
Economy

NEIN zur Sperrstunde um 22 Uhr – JA zu einem Gesamtplan für die Gastronomie

Petition is directed to
Vorarlberger Landesregierung
1.545 Supporters 1.399 in Vorarlberg
50% from 2.800 for quorum
  1. Launched 19/10/2020
  2. Time remaining 15 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Vorarlberger Landesregierung wird aufgefordert, von kurzfristigen, undurchdachten und undifferenzierten Einzelregelungen, wie der Sperrstunde ab 22.00 Uhr abzusehen. Es muss zukünftig jede Maßnahme auf ihre Wirkung analysiert werden. Damit einhergehend müssen Begleitmaßnahmen entwickelt werden, um die wirtschaftlichen Folgen zu minimieren. Es muss umgehend ein mittel- bis langfristig geltender Plan erstellt werden, der mögliche, kommende Szenarien (Ampelfarben) und deren daraus folgenden Maßnahmen aufzeigt. Diese Szenarien sind aus unserer Sicht gemeinsam mit den Expert_innen UND den Gastronomen zu erarbeiten. Nur so entsteht Planungssicherheit, die für unsere Vorarlberger Gastronominnen und Gastronomen essenziell ist.

Reason

Die Corona-Pandemie hat dem Tourismus und der Gastronomie bereits im Frühjahr 2020 drastische Umsatzeinbrüche und den Verlust vieler Arbeitsplätzen eingebracht. Nach monatelanger Durststrecke konnte sich die Branche über den Sommer etwas erholen. Nun sorgen Reisewarnungen, aber auch undurchdachte Maßnahmenverschärfungen für einen weiteren massiven Druck.

Zweifellos braucht es in der aktuellen Situation mit steigenden Infektionszahlen Maßnahmen, um das Infektionsgeschehen wieder in den Griff zu bekommen und einen zweiten Lockdown zu verhindern. Dennoch ist eine unabgestimmte ad hoc-Politik, wie sie sich derzeit präsentiert, schädigend für das Vertrauen der Unternehmerinnen und Unternehmer in die Zuverlässigkeit politischer Entscheidungen.

Die 22-Uhr-Sperrstunde ist eine dieser undurchdachten Maßnahmen, weil sie zwar den Unternehmen schadet, nicht aber die gewünschten Effekte mit sich bringt. Immer mehr Vorarlberger Gäste weichen in die Schweiz aus oder verlegen Feiern oder andere Zusammenkünfte in den privaten Bereich. Das ist ein klares Zeichen, dass sich das eigentliche Problem durch die unüberlegten Maßnahmen und Planlosigkeit der Landesregierung nur verschiebt. Die frühe Sperrstunde könnte sich als durchaus zum Bumerang entwickeln.

Viel sinnvoller wäre es, statt unüberlegten Einzelmaßnahmen, einen Gesamtplan für die Gastronomie zu entwickeln, der auf die unterschiedlichen Betriebsarten Rücksicht nimmt. Es ist klar, dass Speiselokale und die Nachtgastronomie unterschiedliche Maßnahmen brauchen. Ein Restaurant kann sinnvolle Maßnahmen anders umsetzen, wie es zum Beispiel ein Nachtklub kann. Ein Plan, der es allen Sparten ermöglicht ihrem Geschäft nachzugehen, fehlt seit Monaten. Hier wurden die Sommermonate von Regierungsseite eindeutig zu wenig genutzt. Viele Betriebe werden in den nächsten Monaten zusperren müssen. Das ist nicht hinnehmbar. Die Landesregierung muss jetzt handeln, die Sperrstunde zurücknehmen und einen Plan für die Gastronomie in Vorarlberg erstellen.

Thank you for your support, NEOS Vorarlberg from Dornbirn
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützende,

    bereits über 500 Menschen haben unterschrieben. Wir von openPetition haben für die Petition eine Umfrage zu der Sperrstunde in der Gastronomie auf Facebook veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen:

    +++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/posts/3391290030969189

    Bitte mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden.

    Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann Freunde, Bekannte und Familie per Whatsapp oder E-Mail auf die Petition hinweisen:

    +++ Link zur Petition teilen: www.openpetition.eu/sperrstunde

    Vielen Dank für... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Manuela Hofer Neukirchen

    1 day ago

    Weil es für uns alle enorm wichtig ist!!!

  • 5 days ago

    Freiheit dort wahren, wo es möglich ist. Früher regieren. Bginn der Aktion bei Überschreiten der Grenze von 5 Covid-19 Fällen auf 100.000 durch einen Lock-down light. Harter Lock-down ab 50 pro 100.000. Und Lockerung in der umgekehrten Reihenfolge. Wir sind jetzt in Österreich knapp über der Mitte der ersten 4 Wellen. Bitte ab jetzt nachvollziehbare Maßnahmen setzen. Danke.

  • on 13 Nov 2020

    Wir brauchen die Wirtschaft!!!

  • on 04 Nov 2020

    Rettung der Gastronomie ist sehr wichtig!

  • on 02 Nov 2020

    Eine Gesamtlösung muss her, auch wir haben einen Hotelbetrieb. Es wurden jederzeit alle Maßnahmen und Hygienevorschriften eingehalten, daher ist es mir unbegreiflich, dass gerade unsere Branche wiederholt schließen muss, bei einer statistisch nachgewiesenen Ansteckung von 2-4 Prozent in der Gastronomie!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/nein-zur-sperrstunde-um-22-uhr-ja-zu-einem-gesamtplan-fuer-die-gastronomie/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international