openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Nein zur Bauschuttdeponie im Bereich Vellenberg Nein zur Bauschuttdeponie im Bereich Vellenberg
  • Von: Völser Grüne mehr
  • An: Gemeinde Völs
  • Region: Völs mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 14 Tage verbleibend
  • 404 Unterstützende
    81% erreicht von
    500  für Sammelziel

Nein zur Bauschuttdeponie im Bereich Vellenberg

-

Wir sagen nein zur Errichtung einer Deponie für “Bodenaushub und Baurestmassen” im Bereich der Ruine Vellenberg

Begründung:

Die Fakten in Kürze:

400.000 m3 aktuell nicht näher definiertes Aushubmateria bedeuten rund 80.000 LKW-Fahrten. Die Fülldauer ist mit 20 - 25 Jahre angegeben. Der Spazier- und Rodelweg zwischen Völs und Götzens wird damit für 1/4 Jhd. unbrauchbar. Durch die Entladung auf der Deponie kommt es zu einer erhöhten Feinstaubbelastung. Zusätzlich ist mit einem erhöhten Lärm- und Verkehrsaufkommen (Götznerstraße) zu rechnen. Durch die Zerstörung des Objektschutzwaldes besteht die Gefahr von Bodenabschwemmungen, Geröllbildung und Hangrutschungen. Wohnhäuser und Quellschutzgebiete befinden sich weniger als 200 Meter entfernt. Weitere Informationen: bezirk-ibkland.gruene.at/gemeindegruppen/voels/voelser-gruene-fahrplan-2018.pdf

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Völs, 20.01.2018 (aktiv bis 02.03.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: da ich leider auf ein Pro Argument nicht mit Contra antworten kann ein neues Contra: 1. Diese Petition stammt nicht von direkt betroffenen, sondern von einer politischen Partei. Dieser ist die Ausarbeitung einer sinnvollen Alternative durchaus zuzumuten. ...

CONTRA: 3. es geht nicht darum ob die Gemeinde das zulässt/verhindert, sondern darum, ob sie sich mit zwei gemeindeeigenen Parzellen an dem Projekt beteiligen soll. Welche wären das bitte? Die Parzellen 587/1 588/2 586/2 gehören scheinen die der Bundesforste ...


Warum Menschen unterschreiben

Ich möchte keine Deponie in meinem Garten haben.

Naherholungsgebiet!! Wie kann man so nah an Siedlungsgebieten eine Deponie planen??

War in meiner Kindheit eine der ersten Rodelstrecken, die wir alleine „bezwungen“ haben - ist immer noch ein Naherholungsgebiet für mich - inzwischen auch mit Nachwuchs

Beeinträchtigung des Naherholungsgebietes durch Lärm und Luftverschmutzung bzw. direkten Eingriff in das Waldgebiet. Bereits in den letzten Jahren und Jahrzehnten wurde der Naherholungsraum durch die Umsetzung wirtschaftlicher Interessen stark einges ...

Umweltschutz

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Schellhorn Markus Völs vor 1 Tag
  • Anita Schellhorn Zehetleitner Völs vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Völs vor 1 Tag
  • Karl Möderle Götzens vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Innsbruck vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Innsbruck vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Innsbruck vor 2 Tagen
  • Martina Jeske Völs vor 2 Tagen
  • Stefan M. Götzens vor 3 Tagen
  • Birgit M. Götzens vor 3 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit