Region: Pinkafeld
Environment

NATUR STATT BETON : Stopp der Bodenversiegelung in Pinkafeld

Petition is directed to
Gemeinderat / Bürgermeister
489 Supporters
100% achieved 200 for collection target
  1. Launched 06/07/2020
  2. Time remaining 7 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner sprechen sich gegen den Bau weiterer Einkaufszentren, Supermärkte, Fachmärkte,…. an den Stadträndern aus. Wir fordern Bürgermeister Kurt Maczek und den Gemeinderat auf, keine weitere Versiegelung des Bodens zuzulassen und geplanten Gewerbe-Bauprojekten in diesem Gebiet keine Genehmigung zu erteilen.

Reason

Entlang der Wiener Straße am Stadtrand von Pinkafeld ist nach dem Bau der neuen Billa-Filiale eine zusätzliche Erweiterung der Einkaufsmöglichkeiten durch ein Fachmarktzentrum in Planung. Die Flächenversiegelung und der Leerstand in Pinkafeld erreichen bereits einen Höchstwert. Mit diesem Bau trägt man dazu bei, dass die Biodiversität sinkt und die Innenstadt weiter ausstirbt. Ein Fachmarktzentrum am Stadtrand von Pinkafeld widerspricht jeder vernünftigen Umwelt- und Klimaschutzstrategie und würde massive Probleme nach sich ziehen:

• weitere Versiegelung wertvollen Bodens am Stadtrand

• Verlust der Biodiversität

• Schwächung des Ortskerns

• Verlust von landwirtschaftlicher Nutzfläche

Thank you for your support, GRÜNE Burgenland from Eisenstadt
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

Auch ich bin gegen Bodenversiegelung. ABER Hofer u Co sollen WENN notwendig Bauen, wenn sie : bestehenden Standort ausbauen, Sofort nach Auszug neuen Betreiber für mind. 5 Jahre haben, Wiederherstellung des ursprünglichen Grundstücks oder wenigstens Abriss der Gebäude u Parkplätze. Dies sollte Österreich weit per Gesetz Gültigkeit haben und nicht nur Landesweit

Why people sign

  • on 25 Jul 2020

    Ich liebe die Schöpfung! Bald werden wir Beton und Pflastersteine essen müssen, wenn die Bodenversiegelung in diesem Ausmaß weiterwächst. Es gibt genügend leerstehende Hallen und andere Gebäude, die sinnvoll verwendet werden könnten....

  • on 24 Jul 2020

    Umwelt und Natur, Klimaänderung, laufende Hochwässer gerade in diesem Gebiet, Boden als Grundlage für unsere Ernährungssicherheit, .... Ortsbildpflege und Innenstadtbelebung wäre wichtig! Verantwortung für Folgegenerationen!!! Vernichtung von Lebensqualität! Es geht nicht um kurzfristige Gewinnmaximierung ohne Rücksicht auf gewachsene vorhandene Strukturen und auch kleine Unternehmen aus der Region!

  • Erwin Werderitsch Großpetersdorf

    on 23 Jul 2020

    Wertvolle Ackerfläche soll nicht für billig Ramsch weichen müssen. Es gibt soviel bestehende Geschäfte in Pinkafeld. Nachhaltigkeit sollte stets unser Gedanke sein.

  • Not public Pinkafeld

    on 21 Jul 2020

    Da bereits genügend Flächen für Einkaufszentren versiegelt wurden und es in der näheren Umgebung bereits sehr viele davon gibt.

  • Gerald Günther , Pinkafeld

    on 21 Jul 2020

    Dem Verbauungswahn entgegen wirken. Die Innenstadt hervor heben und bestehende Gebäude oder deren Fläche verstärkt nutzen

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/natur-statt-beton-stopp-der-bodenversiegelung-in-pinkafeld/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now