Region: Pinkafeld
Environment

NATUR STATT BETON : Stopp der Bodenversiegelung in Pinkafeld

Petition is directed to
Gemeinderat / Bürgermeister
517 Supporters
Collection finished
  1. Launched July 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner sprechen sich gegen den Bau weiterer Einkaufszentren, Supermärkte, Fachmärkte,…. an den Stadträndern aus. Wir fordern Bürgermeister Kurt Maczek und den Gemeinderat auf, keine weitere Versiegelung des Bodens zuzulassen und geplanten Gewerbe-Bauprojekten in diesem Gebiet keine Genehmigung zu erteilen.

Reason

Entlang der Wiener Straße am Stadtrand von Pinkafeld ist nach dem Bau der neuen Billa-Filiale eine zusätzliche Erweiterung der Einkaufsmöglichkeiten durch ein Fachmarktzentrum in Planung. Die Flächenversiegelung und der Leerstand in Pinkafeld erreichen bereits einen Höchstwert. Mit diesem Bau trägt man dazu bei, dass die Biodiversität sinkt und die Innenstadt weiter ausstirbt. Ein Fachmarktzentrum am Stadtrand von Pinkafeld widerspricht jeder vernünftigen Umwelt- und Klimaschutzstrategie und würde massive Probleme nach sich ziehen:

• weitere Versiegelung wertvollen Bodens am Stadtrand

• Verlust der Biodiversität

• Schwächung des Ortskerns

• Verlust von landwirtschaftlicher Nutzfläche

Thank you for your support, GRÜNE Burgenland from Eisenstadt
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

Auch ich bin gegen Bodenversiegelung. ABER Hofer u Co sollen WENN notwendig Bauen, wenn sie : bestehenden Standort ausbauen, Sofort nach Auszug neuen Betreiber für mind. 5 Jahre haben, Wiederherstellung des ursprünglichen Grundstücks oder wenigstens Abriss der Gebäude u Parkplätze. Dies sollte Österreich weit per Gesetz Gültigkeit haben und nicht nur Landesweit

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international