Region: Graz
Traffic & transportation

Förderzentrum Graz-Rosenberggürtel: Freie Fahrt für große und kleine Radfahrer:innen

Petition is directed to
Stadtrat Graz & Hausverwaltung des Förderzentrums
29 supporters 28 in Graz
1% from 2,300 for quorum
29 supporters 28 in Graz
1% from 2,300 for quorum
  1. Launched 10/05/2024
  2. Time remaining > 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Zum Förderzentrum, in dem mehrere Kinderbetreuungseinrichtungen untergebracht sind, fahren immer mehr Eltern und ihre Kinder mit dem Rad. Das ist sehr umweltfreundlich und auch den Kinder macht es Spaß.
Wir fordern eine geregelte Zufahrt für alle Radfahrer:innen und eine Umgestaltung jetzigen Parkplatzes vor Kindergarten und Schule, sodass zu keinen gefährlichen Konflikten mit Autos kommt und Fußgänger:innen und Radfahrer:innen aller Alterstufen sicher zu ihren Betreuungsplätzen kommen.

Reason

Leider gibt für die Zufahrt nur ein kleines Tor, das sich Fußgänger:innen und Radfahrer:innen teilen müssen. Die Hausverwaltung hat dort ein Schild aufgestellt: "Radfahrer absteigen und schieben!". Das ist natürlich mobilitätstechnisch und pädagogisch kontraproduktiv und lebensfremd.
Erstens, weil die Entfernung vom Tor bis zum Eingang zu den Einrichtungen noch über 100 m beträgt,
zweitens, weil man Kinder mit ihren Rädern nicht davon abhalten kann, zu fahren,
und drittens, weil man ein Lastenrad unmöglich so weit schieben kann. DIe Liegenschaftsverwaltung, auf diesen Mißstand angesprochen, antwortet sinngemäß, dass man auf dem Areal hinter dem Tor keine Fahrräder wünsche, da es zu Konflikten mit den Autos komme, die dort parken.
Wir fragen: Wer bitte hat im Vorbereich von Kindergarten und Schule Priorität? Eine Änderung ist dringend erforderlich, denn die Problematik betrifft nicht nur den Alltag heute, sondern prägt auch das Mobilitätsverhalten der nächsten Generation, die gerne zu Fuß und mit dem Rad unterwegs ist!

Thank you for your support, Johannes Fiedler from Graz
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer:innen
    Super, dass schon so viele Eltern und Großeltern unterschrieben haben! Nachdem die Anzahl der Unterstützungserklärungen naturgemäß nicht alleine geeignet ist, die Verantwortlichen zu überzeugen, ist es wichtig, Kommentare zu sammeln, die wir mit Semesterende übergeben können. Zusendungen gerne auch über WhatsApp oder Signal an 0676 9409622.
    Liebe Grüße
    Johannes Fiedler

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Es gibt viele Eltern, die mit Lastenräder ihre Kinder in den Kindergarten bringen und man kommt nicht durch. Alles ist nur für Autos reserviert. Auch Kinder kommen mit Rädern, aber es gibt keinen Platz für uns.

Da sehr viele Eltern und auch schon Kleinkinder mit dem Fahrrad kommen und diese sich alle durch einen Flaschenhals "das Türchen" quälen müssen, muss die Situation verbessert werden!
Auch zu Fuß ist es gefährlich, da sich die Kinder auf freier Fahrbahn bewegen. Um die Hausecke kann es leider keine Einsicht geben, ob gerade Autos oder Schulbusse zufahren. Das ist eine tägliche Stresssituation für alle. Alle Autos sollten aus dem Hofbereich verbannt werden, die Fläche könnte wunderbar für Ballspiele genutzt werden oder für´s Kinderradeln (Parcours). Es muss die Fläche am Rosenberggürtel doch ausreichen für die notwendigen Stellplätze, jene für beeinträchtige Personen, dort gehören aber auch Bäume gepflanzt.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now