Per 1.1.2013 hat die Schweiz die allgemeine Abschaffung von Doppelnamen nach Eheschließung erfolgreich umgesetzt.

Wir regen an, dass auch in Österreich sehr rasch eine dementsprechende Gesetzesänderung beschlossen wird.

Paare oder Ehepaare sollen sich in Zukunft wieder für einen ledigen Familiennamen oder für einen gemeinsamen Ehenamen entscheiden. Die Ehedoppelnamen in Geburtsurkunden sollen wieder abgeschafft werden, so wie das bis 1995 gemäß dem ABGB der Fall war.

Begründung

Einsparung in der Bundesverwaltung. Löschung des Bundesregisters für Ehedoppelnamen. Bürokratieerleichterung für das gesamte Standesamtswesen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ralph Renner-Bloder aus Fladnitz an der Teichalm
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 01.12.2018

    Da kennt man sich dann aus, wer er ist.

  • Nicht öffentlich , Kollerschlag

    am 01.12.2018

    Weil ein Doppelname nach einer Scheidung ebenfalls zu korrigieren wäre und eine gemeinsame Namensidentität genügt.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/ehedoppelnamen-abschaffen/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON