openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung - Weiterempfehlen

    10-01-18 19:30 Uhr

    Guten Abend an alle Unterstützer,

    Erstens einmal Danke für eure Unterstützung. Wir haben aber noch ein langes Ziel das ist mal der Anfang. Wenn wir erst einmal genug Unterstützung zusammen haben, dann wird diese Petition eingebracht. Danach wird sie im Parlament behandelt und später wird es hoffentlich zu einer Volksabstimmung kommen. Denn nur gemeinsam werden wir es schaffen.

    Ich bitte euch jeden denn ihr kennt zu überzeugen das die Notstandhilfe für uns alle bleibt so wie sie ist.

    Aktuell machen ÖVP und FPÖ in Sachen Zerstörung des Sozialstaates erst so richtig ernst. „Jetzt kommt Hartz IV" - so (noch vergleichsweise harmlos formuliert) kündigte sogar die, nicht gerade als linkes Blatt bekannte, "Presse" den radikalen Paradigmenwechsel und Umbau beim Arbeitslosengeld an. Das desaströse deutsche Modell wäre also das 'Vorbild' - doch was bedeutet das in realiter? Welche Folgen hatte das von einem inzwischen rechtskräftig verurteilten Wirtschaftsverbrecher entwickelte Hartz IV (zynisches Zitat: heute ist ein guter Tag für die Arbeitslosen...) denn für die Deutschen???? Die Zahl der Armen und Armutsgefährdeten ist massiv angewachsen, die Zukunft von zumindest drei volkswirtschaftlichen Generationen nachhaltig verbaut! Alters-, Massen und Erwerbs(!)armut - sind direkte Folgen von Hartz IV.

    Lg

  • Änderungen an der Petition

    08-01-18 15:17 Uhr

    Partnerunabhängige


    Neue Begründung: Erst im Oktober 2017 wurde die parteiunabhängige Partnerunabhängige Notstandshilfe beschlossen. Nun soll dieses Gesetz gekippt werden. Sollte es die Notstandshilfe in ihrer jetzigen Form nicht mehr geben, wären ca 170.000 Menschen zusätzlich in der Mindestsicherung und die Kosten würden da wieder steigen. Und es bedeutet für Österreicher und Österreicherinnen soziale Ängste. Armut würde dadurch von der ÖVP-FPÖ-Regierung gefördert werden.
    Mein Ziel ist es 1.000.000 Unterschriften zu sammeln, um der Regierung einen Riegel vorzuschieben. Mit eurer Hilfe werden wir die soziale Gerechtigkeit in unserem Land aufrecht erhalten.
    Mehr Informationen:
    - orf.at/m/stories/2421344/2421345/
    - m.kurier.at/politik/inland/faktencheck-zum-arbeitslosengeld-neu-hartz-iv-durch-die-hintertuer/304.783.449
    - www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171025_OTS0146/partnerunabhaengige-notstandshilfe-kommt-ab-juli-2018.


  • Änderungen an der Petition

    08-01-18 12:15 Uhr




    Neue Begründung: Erst im Oktober 2017 wurde die parteiunabhängige Notstandshilfe beschlossen. Nun soll dieses Gesetz gekippt werden. Sollte es die Notstandshilfe in ihrer jetzigen Form nicht mehr geben, wären ca 170.000 Menschen zusätzlich in der Mindestsicherung und die Kosten würden da wieder steigen. Und es bedeutet für Österreicher und Österreicherinnen soziale Ängste. Armut würde dadurch von der ÖVP-FPÖ-Regierung gefördert werden.
    Mein Ziel ist es 1.000.000 Unterschriften zu sammeln, um der Regierung einen Riegel vorzuschieben. Mit eurer Hilfe werden wir die soziale Gerechtigkeit in unserem Land aufrecht erhalten.
    Mehr Informationen:
    - orf.at/m/stories/2421344/2421345/
    - m.kurier.at/politik/inland/faktencheck-zum-arbeitslosengeld-neu-hartz-iv-durch-die-hintertuer/304.783.449
    - www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171025_OTS0146/partnerunabhaengige-notstandshilfe-kommt-ab-juli-2018.