• Änderungen an der Petition

    at 22 Feb 2016 02:20

    Wort wurde im Text vergessen.
    Neue Begründung: An das österreichische Parlament:
    Die derzeit drittstärkste Fraktion in Ihrem Plenum, die FPÖ, hat seit ihrer Gründung nach dem Krieg immer wieder SS-Funktionäre und verurteilte Kriminelle in Gremien gesetzt, eine große Zahl an verurteilten Hetzern, Anti-Demokraten, Verbrechern und Neonazis beschäftigt, und ist zur Zeit am besten Wege, durch all die Seilschaften im Hintergrund ein Netzwerk an Burschenschaftern mit eindeutig nachweisbaren antidemokratischen und unsere Verfassung mißachtenden Zielen in unserer Regierung zu installieren.
    FPÖ-Funktionäre aller Bundesländer und unabhängig von ihrer Funktion fallen ständig durch codierte NS-Symbolik, Hetze und Aufwiegelung der Menschen auf, oftmals verurteilt.
    Da von ihren Führern, allen voran Heinz-Christian Strache, Johann Gudenus, Herbert Kickl, Gerhard Deimek, Manfred Haimbuchner und vielen anderen ständig gegen Minderheiten und Volksgruppen, mit oft nachweisbar erlogenen Berichten, gehetzt und Stimmung gemacht wird, und damit mit Kalkül die innere Sicherheit unseres Landes auf Dauer gefährdet ist, ist ein Verbotsverfahren gegen diese Partei unverzüglich einzuleiten.
    Hiermit unterstützen Sie die Petition, damit dieses Verbotsverfahren eingeleitet wird.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international