Security

Verbotsverfahren gegen die FPÖ in Österreich

Petitioner not public
Petition is directed to
Parlament der Republik Österreich
1.891 Supporters 1.850 in Österreich
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2016
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Das österreichische Parlament hat unverzüglich ein Verbotsverfahren gegen die antidemokratisch agierende Partei "FPÖ", ausgeschrieben "Freiheitliche Partei Österreich", wegen Gefährdung der inneren Sicherheit einzuleiten

Reason

An das österreichische Parlament:

Die derzeit drittstärkste Fraktion in Ihrem Plenum, die FPÖ, hat seit ihrer Gründung nach dem Krieg immer wieder SS-Funktionäre und verurteilte Kriminelle in Gremien gesetzt, eine große Zahl an verurteilten Hetzern, Anti-Demokraten, Verbrechern und Neonazis beschäftigt, und ist zur Zeit am besten Wege, durch all die Seilschaften im Hintergrund ein Netzwerk an Burschenschaftern mit eindeutig nachweisbaren antidemokratischen und unsere Verfassung mißachtenden Zielen in unserer Regierung zu installieren.

FPÖ-Funktionäre aller Bundesländer und unabhängig von ihrer Funktion fallen ständig durch codierte NS-Symbolik, Hetze und Aufwiegelung der Menschen auf, oftmals verurteilt.

Da von ihren Führern, allen voran Heinz-Christian Strache, Johann Gudenus, Herbert Kickl, Gerhard Deimek, Manfred Haimbuchner und vielen anderen ständig gegen Minderheiten und Volksgruppen, mit oft nachweisbar erlogenen Berichten, gehetzt und Stimmung gemacht wird, und damit mit Kalkül die innere Sicherheit unseres Landes auf Dauer gefährdet ist, ist ein Verbotsverfahren gegen diese Partei unverzüglich einzuleiten.

Hiermit unterstützen Sie die Petition, damit dieses Verbotsverfahren eingeleitet wird.

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Danke an alle Unterzeichner am ersten Tag.
    Eine Bitte voraus: Um diese Petition auch wirklich allen Menschen, die an einem Verbot der FPÖ interessiert sind, nahelegen zu können, bitte ich jede/n UnterzeichnerIn, diesen Link in sozialen Medien zu teilen und/oder in gedruckter Form weiterzugeben.

    Die Gefahr der FPÖ betrifft uns alle in diesem Land.

    Um das Ziel zu deklarieren: Da mit der FPÖ eine organisierte Fraktion, gegründet aus der VdU, die wiederum von SS-Leuten ersonnen wurde, eine Partei im Parlament sitzt und sich anschickt, eine Mehrheit zu erreichen, die auf:

    a) Aufwiegelung der Menschen in diesem Land
    b) offen vor sich hingetragenem Rassismus in allen Parteiebenen
    c) oft Fehlinformation und Lüge ohne Widerruf, natürlich (wie vom... further

Rechtlich vielleicht durchsetzbar! Das Staatsziel im österr. Staatsvertrag (Verfassungsrecht) verpflichtet Österreich zum Antifaschismus! (BGBl. 152/1955), erfordert den Ausschluss faschistischer und nationalsozialistischer Bestrebungen und Organisationen.

Also wenn schon gegen die Nazis, aber dann auch gegen die SPÖ die nach 45 Altnazis reihenweise in Staatsdienst gestellt haben, und damit einen Heinrich Gross den Kinderheimskandal und den Spiegelgrund bzw. Rosenhügel, Lainz usw. möglich gemacht haben, detto gilt für die ÖVP, und die kirchlichen Kinderficker ihren Hammelführer Schönschnorren und den anderen Filz. Aber dazu reichts nicht wirklich monoton ewig die gleiche Scheiße, hirnlos im europäischen Abendland.

More on the topic Security

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now