Health

Max. 50 km/h durch Weissenbach auf der Lechtal Bundesstraße B198

Petition is directed to
Bezirkshauptfrau Mag. Katharina Rumpf
388 218 in Gemeinde Weißenbach am Lech
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Änderungen an der Petition

10/5/20, 7:17 AM EDT

Fehlende Quellenangaben hinzugefügt und Links zu Nachrichtenmeldungen zu schweren Verkehrsunfällen anstatt Interpretation derselben.


Neue Begründung: Immer wieder Unfälle mit Toten und schwer Verletzten, gesundheitsschädlicher Feinstaub, unerträglicher Krach durch LKW und Motorräder – das zerrt an unseren Nerven und macht uns krank. Und bisher wird nichts dagegen getan, obwohl es die gesetzlichen Vorschriften dringend verlangen.
**Daher fordern wir: Tempo 50 auf der Lechtaler Bundesstraße im Gemeindegebiet von Weißenbach!**
**Sicherheit:**
In Weißenbach haben wir uns längst daran gewöhnt, dass es auf dieser Strecke immer wieder kracht. zB. hatten wir 2018 auf dieser Strecke Jedes Jahr passieren mehrere schwere Unfälle, hier ein paar Links der letzten drei Jahre: www.meinbezirk.at/reutte/c-lokales/verkehrsunfall-in-weissenbach_a4128123 www.kriminalfall.at/bundesland/tirol/verkehrsunfall-mit-personenschaden-in-weissenbach-al/ tirol.orf.at/v2/news/stories/2923309/
Dass
bei denen es unter anderem einen Toten und ein schwer verletztes Mädchen gab. Das, obwohl im Frühling 2018 eine Begutachtung der Strecke statt fand, die ergab dass 70 km/h auf dieser Strecke sicher wären, und 50 km/h daher angeblich nicht zulässig wären. Kurz danach gab es wieder einen Verkehrstoten auf der Strecke; weit weniger schwere Unfallfolgen zu erwarten sind als bei 70 km/h, schreibt auch die Unfallzahlen zeichnen ein ganz anderes Bild als die Expertenmeinungen.
Die
Tiroler Landesregierung wüsste es eigentlich besser und schreibt selbst: Landesregierung: „Die Gesamtwahrscheinlichkeit, bei einem Fahrzeug-Fußgänger-Konflikt getötet oder schwer verletzt zu werden, beträgt bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 70 km/h 100 %, bei 50 km/h 78 %“ (Quelle: tirol.gv.at/Geschwindigkeitsbeschränkungen in Ortsgebieten)
Wir fordern auch Umsetzung von § 43 Abs 1. der StVO, wo es heißt:
StVO § 43 (1) ... oder Beschaffenheit eines an der Straße gelegenen Gebäudes oder Gebietes oder wenn und insoweit es die Sicherheit eines Gebäudes oder Gebietes und/oder der Personen, die sich dort aufhalten, erfordert, ...
1. dauernde oder vorübergehende Verkehrsbeschränkungen oder Verkehrsverbote, insbesondere die Erklärung von Straßen zu Einbahnstraßen, Maß-, Gewichts- oder Geschwindigkeitsbeschränkungen, Halte- oder Parkverbote und dergleichen, zu erlassen, ...
**Schadstoff-Belastung:**
Die Schadstoffbelastung, vor allem jener des vielen Schwerverkehrs der sich auf laut singenden Reifen mitten durch den Ort wälzt, ebenso wie der aufgewirbelte teils toxisch wirkende Straßenstaub, werden durch eine geringere Geschwindigkeit verringert.
Wir fordern die Umsetzung von § 43 Abs. 2 der StVO, wo es heißt:
StVO § 43 (2) Zur Fernhaltung von Gefahren oder Belästigungen, insbesondere durch Lärm, Geruch oder Schadstoffe, hat die Behörde, wenn und insoweit es zum Schutz der Bevölkerung oder der Umwelt oder aus anderen wichtigen Gründen erforderlich ist, durch Verordnung
a) für bestimmte Gebiete, Straßen oder Straßenstrecken für alle oder für bestimmte Fahrzeugarten oder für Fahrzeuge mit bestimmten Ladungen dauernde oder zeitweise Verkehrsbeschränkungen oder Verkehrsverbote zu erlassen,
**Lärm:**
Die Lärmstudie des Landes Tirol von 2019 ( www.tirol.gv.at/fileadmin/themen/sicherheit/emissionen-sicherheitstechnik-anlagen/downloads/Bericht_Motorradlaermstudie_Ausserfern.pdf) belegt ganz klar: Der Verkehrslärm in Weißenbach ist enorm. Er nimmt laut Auskunft des Arbeitsmediziners Prof.Dr.med. Peter Lercher teils gesundheitsschädliche Ausmaße an! Auf der vom Land erstellten Lärmkarte ist zu sehen, dass der Ort fast flächendeckend laut ist, sogar ohne Motorrad-Verkehr! Man kann aber auch sehen um wie viel leiser es entlang der Tannheimer Bundesstraße durch Weißenbach ist, auf welcher bereits eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h gilt.
Das Bayrische Landesamt für Umwelt schreibt 2019: Es sind nicht „nur" die lärmbedingten Gesundheitsschäden, die hohe Kosten im Gesundheitswesen verursachen, es sind die Wertverluste von Wohnungen, Häusern und Grundstücken, die einer Kommune schaden. Dazu kommen die eingeschränkte Wohnnutzung, die verlorene Aufenthaltsqualität an Straßen und Plätzen, das veränderte Sozialverhalten und die „Flucht ins Grüne".
(www.lfu.bayern.de/laerm/doc/leise_innenstadtstrasse.pdf)
Die Corona-Krise war ganz sicherlich schlimm. Aber für ganz viele Weißenbacher bekam in der Krise das Wort Sonntagsruhe eine ganz neue Bedeutung. Sehr viele Weißenbacher konnten erstmals bei schönem Wetter ihren Balkon oder Garten richtig nutzen. Manchen wurde bewusst, wie angenehm es sein kann, sich mit einer Tasse Kaffee auf den Balkon zu setzen und einfach nur zu entspannen.
Auch Weißenbacher haben ein Recht auf Lebensqualität und das Menschenrecht auf Erholung. Daher fordern wir eine abgestufte Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h durch Weißenbach!
Initiatoren: Das Organisationskomitee gsund's Weissenbach
Mehr Information auf: www.fuer50.arzl.net

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 50 (3 in Reutte)


More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now