Sofortiger Rücktritt von Bundesrat Berset und der Task Force COVID19

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions with false factual claims, missing sources or with misleading embezzlement of relevant facts are ended. openPetition reserves the right to subsequently request sources in controversial cases or to have essential facts supplemented.

Bitte geben Sie auf Tatsachen basierte, sachliche Kritik ab. Bitte belegen Sie folgende Aussagen: "...seit März 2020 sind von Ihnen,(...) völlig untaugliche Massnahmen zur „Eindämmung“ von Corona ergriffen worden..." "...Ihr Alarmismus und Ihre Panikmache haben die Schweizer in gesundheitsschädlichen Dauerstress versetzt." "..die langfristigen negativen Folgen (...) des Maskentragens, der Impfungen mit hochriskanten neuartigen Impfstoffen, ..." "Die falsche Schätzung des R-Wertes durch die ETH Zürich – aus welchen Gründen auch immer – und die mangelhafte Kontrolle Ihrerseits sind unentschuldbare Fehlleistungen."

The initiator of the petition was made aware of the violation of the terms of use by the openPetition editors and had five days to revise the petition. This did not happen. The petition was therefore blocked.

text of the petition

Die Petitionäre fordern den sofortigen Rücktritt von:

  • Bundesrat Alain Berset
  • BAG Führungsspitze
  • Task Force COVID19 Mitglieder

Sehr geehrter Herr Bundesrat Berset, sehr geehrte Damen und Herren vom BAG und von der „Task Force COVID-19“,

seit März 2020 sind von Ihnen, Herr Bundesrat Berset, Ihrem Departement, dem Ihnen unterstellten BAG und der „Task Force COVID-19“ völlig untaugliche Massnahmen zur „Eindämmung“ von Corona ergriffen worden, die unsere Wirtschaft – insbesondere die KMUs – auf Dauer schwer beschädigt haben. Zahlreiche Existenzen wurden so zerstört.

Ihr Alarmismus und Ihre Panikmache haben die Schweizer in gesundheitsschädlichen Dauerstress versetzt. Die Gesellschaft ist tief gespalten und ein Ende der Misere ist nicht in Sicht. Wir hinterlassen unseren Kindern und Kindeskindern gigantische Schulden, die in dieser Zeit sinnloserweise angehäuft wurden und die Tag für Tag zunehmen.

Derzeit lassen sich die langfristigen negativen Folgen aufgrund der Schulschliessungen, des Maskentragens, der Impfungen mit hochriskanten neuartigen Impfstoffen, der psychischen Torturen der Kinder, der „Isolationshaft“ der Senioren in Pflege- und Altenheimen sowie der zusätzlichen Belastungen für Eltern durch das „Homeschooling“ nur annähernd bewerten.

Die falsche Schätzung des R-Wertes durch die ETH Zürich – aus welchen Gründen auch immer – und die mangelhafte Kontrolle Ihrerseits sind unentschuldbare Fehlleistungen. Still und leise einen Fehler korrigieren, ohne die Verantwortung dafür zu übernehmen und dies öffentlich bekannt zu machen, zeugt nicht gerade von Führungsstärke.

Wir brauchen dringend eine ausgewogene Zusammenstellung unabhängiger Mitglieder der „Task Force COVID-19“ und anderer wichtiger Stellen. Denn um fundierte Entscheidungen treffen zu können, müssen beide Seiten zu Wort kommen, sowohl die Befürworter als auch die Kritiker der Corona-Massnahmen, nicht zuletzt der Corona-mRNA-Impfungen.

Herr Bundesrat Berset, es reicht! Stellen Sie die Leitung des BAG sowie der „Task Force COVID-19“ frei und treten Sie zurück. Machen Sie den Weg frei in eine lebenswerte Zukunft, in der die Würde alter Menschen beachtet wird, in der Kinder wieder Kinder sein dürfen und in der die Schweiz wieder so stark ist, wie sie vor der Corona-Krise war.

Der Souverän, das Schweizer Volk

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international