Wesentliche Sichtachse auf das UNESCO Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen, Schweiz schützen! Der öffentliche Blick auf die südliche Altstadt, den Stiftsbezirk mit dem Gallusrelief soll nicht verbaut werden und damit zerstört werden! www.saiten.ch/author/psurber/ www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen-gossau-rorschach/hanglage-bedrohter-blick-auf-den-dom-ld.1012239

Begründung

Der öffentliche Blick von der Berneggstrasse auf die Südseite des UNESCO Weltkulturerbes Stiftsbezirk St. Gallen ist einzigartig. U.a. ist das Relief mit der Legende von Gallus und dem Bären von hier aus am nächsten, genau waagrecht gegenüber und im Detail ersichtlich. Es wurde 1776 gebaut, um von hier aus gelesen und gedeutet zu werden. Seither war es immer öffentlich sichtbar.

Für uns ist dies eine wesentliche Sichtachse im Sinne der UNESCO Weltkulturerbe-Richtlinien (Art.104). whc.unesco.org/en/guidelines/ Sie soll der Öffentlichkeit erhalten bleiben.

Die Behörden der Stadt St. Gallen haben direkt davor eine Baubewilligung für ein Gebäude erteilt. Ohne unseren Rekurs dagegen wäre diese Sichtachse bereits zerstört.

Der Verein Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen hat unserer Meinung nach bislang nicht ernsthaft geprüft, ob es sich hier um eine wesentliche Sichtachse handelt.

Wir ersuchen deshalb das UNESCO Weltkulturerbezentrum in Paris von ihren unabhängigen Fachexperten vor Ort prüfen zu lassen, ob es sich hier um eine wesentliche Sichtachse handelt, so dass danach von allen Seiten die nötigen Konsequenzen daraus gezogen werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hanspeter Egloff-Lötscher aus St. Gallen
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion
  • Zuerst allen ein grosses Dankeschön für die Unterstützung. - Wir sind gut dran! Aber es braucht noch einen Effort. Ich wäre sehr froh, wenn ihr die Petition weiterhin aktiv verbreitet und die Leute zum Unterschreiben motiviert.

    Seit 10 Tagen sammle ich Unterschriften beim Kransockel an der Berneggstrasse:

    - Touristen: Es hat hier jedesmal Touristen, die fotografieren oder einfach den Blick geniessen. Sie werden gerne angesprochen und sind für unser Anliegen offen. Diese drei japanischen Männer gaben mir sofort die Erlaubnis zur Veröffentlichung des Fotos. Ein Mann aus New York hat lange mit mir gesprochen. Eine Frau aus Italien und ein Mann aus Paris haben unterschrieben. Mehrere Deutsche haben später von zu Hause aus online unterschrieben.

    - Ohnmacht: Viele (ältere) Leute fühlen sich ohnmächtig gegenüber der Stadt (Behörden) und den Reichen (Bauherren). Sie unterschreiben gerne und danken mir für den Einsatz.

    - Visiere: Viele Quartierbewohner meinen, hier werde nicht gebaut, weil keine Visiere mehr stehen. Sie erschrecken. Eine Frau sagte, das sei Irreführung durch die Stadt.

    - Aussichtsplattform: Die Idee regt alle an und begeistert.

    - Lieblingsplatz: Eine Frau aus St. Georgen gestand, sie habe vier Lieblingsplätze. Aber dieser hier sei der liebste und sie halte hier jedesmal inne.

    - Rote Liste: Ein Mann kennt die Sichtachsen-Situation in Wien. Er meinte, diese dort sei viel weniger gravierend und eindeutig als hier. Trotzdem wurde die Altstadt von Wien auf die UNESCO-Liste der gefährdeten Objekte gesetzt.

    Nochmals vielen Dank für die weitere Unterstützung!

    Hanspeter Egloff

  • 08.06.2018
    Sehr geehrter Herr Egloff
    Besten Dank für Ihre Nachricht. Der Verein Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen hat am Montag, 2. Juli die nächste Vorstandssitzung und wir werden dieses Thema traktandieren und uns wieder bei Ihnen melden.
    Mit freundlichen Grüssen
    Kathrin Hug
    Leiterin der Geschäftsstelle

    Verein
    Weltkulturerbe
    Stiftsbezirk St.Gallen
    Klosterhof 6a
    CH-9000 St.Gallen
    www.stiftsbezirk-sg.ch

    Gesendet: Donnerstag, 7. Juni 2018 11:27
    Betreff: Petition "Wesentliche Sichtachse auf das UNESCO Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen schützen!"

    An den
    Verein Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen
    Kathrin Hug, Geschäftsführerin
    Klosterhof 6a
    9000 St.Gallen

    Guten Tag.
    Ich möchte Sie gerne darüber informieren, dass wir vor einer Woche die Petition "Wesentliche Sichtachse auf das UNESCO Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen schützen!" lanciert haben. Wir, das sind Anita Lötscher Egloff, Richard Hirzel alias Clown Pic und ich.
    Wir würden uns freuen, wenn Sie die Petition lesen und allenfalls unterschreiben. Dies können Sie auch gerne anlässlich des UNESCO-Welterbetages vom nächsten Sonntag 10. Juni tun.
    Ich werde dann am Anfangspunkt der Sichtachse an der Berneggstrasse sein.
    www.openpetition.eu/!gallus
    Freundliche Grüsse
    Hanspeter Egloff
    Hanspeter Egloff I Felsenstrasse 18 I CH-9000 St. Gallen

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterscheiben

  • vor 2 Std.

    weil ich St.Galler bin :--)))

  • Felix Kühne St. Gallen

    vor 11 Std.

    Schutz des Stiftbezirks St. Gallen. Wohnqualität im Quartier Gallusplatz

  • vor 1 Tag

    Zum Schutz des Klosters.

  • vor 2 Tagen

    The petition is important, because I saw many people, tourist, visitors from all over the world standing there on the platform near by and watching the former monastery of the town and taking pictures. After my opinion, it would be a great damage for the town of Saint Gallen and its reputation, if there would be no more great view to this monastery.

  • Schürpf Sonja St. Gallen

    vor 3 Tagen

    Verbauung von wesentlichen Sichtachsen

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/ch/petition/online/wesentliche-sichtachse-auf-das-unesco-weltkulturerbe-stiftsbezirk-st-gallen-schweiz-schuetzen/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON