An die Dienstabteilung Verkehr der Stadt Zürich

Wir sind besorgte Eltern von Leimbacher Kindern. Alle von uns sind schon beinahe Opfer von Unfällen am Fußgängerstreifen bei der Butzenstraße geworden (ob es tatsächlich schon zu Unfällen gekommen ist, können wir nicht sagen). Und zwar erachten wir es als äußerst gefährlich, dass Autofahrer, die von der Leimbachstraße kommen und rechts in die Butzenstraße abbiegen, gleichzeitig grün haben wie die Fußgänger, die die Strasse überqueren. Besonders heikel ist die Situation bei Autofahrern, die beschleunigen, weil sie sehen, dass die Bahnbarriere demnächst runtergeht.

Mehrere besorgte Eltern haben sich bei Ihnen schon diesbezüglich beschwert. Nun erhalten die Autofahrer etwas verzögert grünes Licht. Im Alltag hat sich die Situation aber leider kaum verbessert. Uns ist es deshalb unverständlich, dass Sie die körperliche Unversehrtheit von Kindern und Senioren tiefer gewichten als einen kurzen Zeitgewinn für Autofahrer. Zum Wohle der Einwohner von Leimbach bitten wir Sie deshalb nochmals, die Lichtsignale so anzupassen, dass die Fußgänger und Autofahrer nie gleichzeitig grün haben.

Als ähnlich gefährlich erachten wir den Fußgängerstreifen bei der Busstation „Frymannstraße“ der Linie 70 (Richtung Mittelleimbach). Hier haben wir das Problem, dass Autofahrer, die stadtauswärts fahren, die Fußgänger nicht sehen, weil diese vor dem Überqueren der Strasse von einem Baum verdeckt werden. Bei diesem Fußgängerstreifen ist es leider schon zu schweren Unfällen gekommen. Wir bitten Sie deshalb auch hier, die Situation zu prüfen und Maßnahmen zu ergreifen, die zu einer Verbesserung der Sicherheit für Fußgänger führen. Wünschenswert wäre für uns an diesem heiklen Fußgängerstreifen ein zusätzliches Lichtsignal.

Begründung

Beide Missstände führen dazu, dass viele verängstigte Eltern ihre Kinder nicht alleine zum Kindergarten bzw. zur Schule laufen lassen, obwohl dies von der Schule empfohlen wird. Auch deshalb bitten wir Sie mit dieser Petition, die Situation bei beiden Fußgängerstreifen zu verbessern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Michael Wieladek aus Zürich
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Die VR-Anlage Butzen- Leimbachstrasse muss in vielen Beziehungen optimiert werden. Dass Bus und andere Fahrzeuge oft zu lange und unnötig warten müssen, weil gar kein Fussgänger dort ist, stört. Wenn genervte Fahrzeuglenker dann losbrausen, wenn sie endlich grün sehen, ist brandgefährlich für Fussgänger, die dann noch schnell den Bus oder die S4 erreichen wollen. Die Situation Frymann- Leimbachstrasse habe ich mit der DAV intensiv besprochen, die ganze Kreuzung wird umgebaut und der gefährliche Zebrastreifen samt Insel versetzt.

Warum Menschen unterscheiben

  • vor 4 Tagen

    Weil dieser Rechtsabbieger für die Fussgänger tatsächlich gefährlich ist (grosser Winkel, breite Strasse, Bahnschranke, die zum Pressieren einlädt).

  • vor 7 Tagen

    Es geht um die Sicherheit von Menschen. Vor allem Kinder sind da sehr gefährdet. Kinder können die Gefahren noch nicht so einschätzen und erkennen wie wir Erwachsene.

  • am 07.06.2018

    Sicherheit

  • am 04.06.2018

    Habe 2 Kinder im alter von 7, 4 Jahre

  • am 04.06.2018

    Ich habe mal in Leimbach gewohnt und bin vertraut mit der jetzigen Situation.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/ch/petition/online/verbesserung-der-sicherheit-fuer-fussgaenger-in-leimbach/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON