Region: Kloten
Traffic & transportation

Tempo 30-Zone auf der Dorfstrasse Kloten

Petition is directed to
Baudirektion des Kantons Zürich
10 Supporters
Collection finished
  1. Launched 23/09/2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Dorfstrasse in Kloten ist Teil des historischen Siedlungsgebiets und führt mitten durch das Wohngebiet. Die Lärmimmissionen auf den Wohnraum überschreiten vielerorts die Grenzwerte. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens und der knappen Platzverhältnisse wagen sich Velofahrer kaum mehr auf diese Strasse.

 

Zur Erhöhung der Sicherheit (Schulweg, Fussgänger, Velofahrer) und der Lebensqualität entlang der Dorfstrasse (Reduktion des Strassenlärms), bitten wir den Kanton, im Zusammenhang mit der 2023 vorgesehenen Gesamtsanierung eine grosszügige Tempo 30-Strecke einzurichten.

 

Eine so gestaltete Zone fördert gleichzeitig den umweltfreundlichen und platzsparenden Veloverkehr, sodass dieser für alle Altersgruppen wieder sicher wird und einen wirkungsvollen Beitrag zur Lösung der Verkehrsprobleme in der Flughafenregion leisten kann. Die Abzweigspuren sollen zugunsten von Velostreifen reduziert werden.

Reason

Sicherheit erhöhen: Beidseitig der Dorfstrasse befinden sich Wohn- und Geschäftsbauten, sowie auch öffentliche Gebäude (Schule, Kirche). Eine Temporeduktion verkürzt die Bremswege und erhöht somit die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmenden. Schwere Unfälle können dadurch um bis zu 33 Prozent reduziert werden!

 

Strassenlärm verringern: An der Dorfstrasse werden die Lärmgrenzwerte bei Tag und Nacht überschritten und die Gebäude sind nicht auf den Lärm ausgelegt, da sie schon lange da sind. Leidtragende sind die Anwohnenden. Mit einer Temporeduktion kann der Lärm erheblich verringert werden.

 

Langsamverkehr fördern: Velofahrende haben auf der Dorfstrasse einen besonders schweren Stand, beim ein- und abbiegen, beim überholt und in der Kolonne blockiert werden, da sie keinen eigenen Velostreifen haben. Viele wagen sich gar nicht erst auf die Strasse und wählen zur eigenen Sicherheit stattdessen das Trottoir. Tempo 30 erlaubt eine Reduktion der Fahrbahnbreiten. Ein Velostreifen würde die Befahrbarkeit deutlich verbessern. Profitieren würden auch die Fussgänger:innen.

 

Lebensqualität verbessern: Von der Reduktion der Geschwindigkeit versprechen wir uns eine erhöhte Lebensqualität entlang der Dorfstrasse, für alle Anwohnenden, aber auch für alle anderen, die sich in dem Strassenraum bewegen und aufhalten.

 

Ortsbild aufwerten: Sollte unser Anliegen umgesetzt werden, sind weitere positive Effekte zu erwarten. Die Wohn- und Geschäftslage an der Dorfstrasse wird attraktiver, Kloten als Ganzes ebenfalls.

 

Der Verkehrsfluss und die Leistungsfähigkeit der Kantonsstrasse wird durch Tempo 30 nicht beeinträchtigt. Der Zeitverlust ist minimal (ca. 10-20 Sekunden bei einer Streckenlänge von 500-1000 m).

 

Sicherheit: https://www.bfu.ch/de/die-bfu/politik/mit-tempo-30-die-verkehrssicherheit-erhoehen

Lärmemmissionen: https://maps.zh.ch/?topic=TBAStrassenlaermZH

Lärmwirkung Tempo 30: https://www.bafu.admin.ch/bafu/de/home/themen/laerm/fachinformationen/massnahmen-gegen-laerm/massnahmen-gegen-strassenlaerm/geschwindigkeitsreduktion.html

Begegnungsfälle und Fahrbahnbreiten: https://fussverkehr.ch/publikationen/faktenblaetter-positionspapiere/begegnungsfaelle-und-fahrbahnbreiten/

Verbesserung Lebensqualität: https://www.verkehrsclub.ch/ratgeber/strassen-fuer-alle/tempo-30/gruende-fuer-tempo-30

Leistungsfähigkeit: https://www.verkehrsclub.ch/ratgeber/strassen-fuer-alle/tempo-30/faktencheck

https://www.svi.ch/de/publikationen/tempo-30-auf-hauptverkehrsstrassen-einsatz-536a/

Zeitverlust: https://www.verkehrsclub.ch/ratgeber/strassen-fuer-alle/tempo-30/zeitverlust

Thank you for your support, Raffael Gaus from Kloten
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now