Kraj : Zug
Úspěch
Zdraví

Nein zum Abbau der Grund- und Notfallversorgung in der AndreasKlinik!

Petice je adresována
Zuger Regierungsrat
5 798
Petice přispěla k úspěchu
5 798
Petice přispěla k úspěchu
  1. Zahájena září 2022
  2. Sbírka byla dokončena
  3. Odesláno dne 14.11.2022
  4. Dialog
  5. Úspěch

Petice byla úspěšná!

Die Hirslanden AndreasKlinik Cham Zug steht seit über 20 Jahren für höchste medizinische Kompetenz. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Wir sagen deshalb entschieden NEIN zum Abbau der Grund- und Notfallversorgung in der AndreasKlinik.

Odůvodnění

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zug beabsichtigt, der Hirslanden AndreasKlinik in Cham Zug ab 2023 den Auftrag für die Grund- und Notfallversorgung zu entziehen. Dieser Entscheid ist willkürlich und führt weder zu tieferen Kosten noch zu einer höheren Qualität im Zuger Spitalwesen. 

Der Zuger Bevölkerung droht nicht nur der Verlust ihrer Wahlfreiheit, wenn es darum geht, sich wohnortnah in einem Spital behandeln zu lassen. Es droht auch der Verlust von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Aufgabe von Arztpraxen, der Wegfall von Steuereinnahmen sowie eine noch stärkere Abwanderung von Patientinnen und Patienten nach Luzern und Zürich.

Mit ihrem Vorhaben gefährdet die Gesundheitsdirektion die gut funktionierende, qualitativ hochstehende und kosteneffiziente Zuger Gesundheitsversorgung. Die Interessensgruppe «IG Wahlfreiheit Kanton Zug» setzt sich dafür ein, dass die AndreasKlinik ihren Auftrag weiterhin wahrnehmen kann. 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.ig-wahlfreiheit-zug.ch

Děkujeme za vaši podporu , IG Wahlfreiheit Kanton Zug z Cham
Dotaz na iniciátora

Odkaz na petici

Obrázek s QR kódem

Odtrhávací lístek s QR kódem

download (PDF)

zprávy

rozprava

Zatím žádný argument PRO.

Zatím žádný argument CONTRA.

Pomozte posílit občanskou účast. Chceme, aby vaše obavy byly vyslyšeny a zůstaly nezávislé.

Povýšte nyní