Traffic & transportation

Der Lärm Nervt

Petition is directed to
Gemeinderat Steffisburg / Tiefbauamt des Kanton Bern
41 Supporters 38 in Steffisburg
10% from 380 for quorum
  1. Launched 16/09/2020
  2. Time remaining 8 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Lärm macht krank, das weiss man nicht erst seit gestern.

Gemeinsam mit Ihnen möchten ich mit dieser Petition den Gemeinderat Steffisburg dringend auffordern, zusammen mit den zuständigen kantonalen Behörden (Tiefbauamt des Kanton Bern) ein geeignetes und gesamtseitliches Konzept zur deutlichen Lärmminderung auf der Verkehrsachse zwischen Ziegeleikreisel und Oberdorf Steffisburg auszuarbeiten.

Die Lärmschutzauflagen des Bundes sollen erfüllt werden, die vorschreiben, dass der Kanton und die Gemeinde ihre Einwohner seit Ende März 2018 zwingend vor übermässigem Strassenlärm zu schützen haben und demnach entsprechende Lärmschutzmassnahmen unlängst hätten umgesetzt werden müssen!

Reason

Seit der Eröffnung des «Bypass Thun Nord» (BTN) hat das Verkehrsaufkommen auf der Glockental- und Unterdorfstrasse massiv zugenommen. Dass die vom Bund festgelegte Immissionsgrenzwerte (IGW) für schädlichen und lästigen Lärm auf dieser Strecke mit ziemlicher Sicherheit täglich überschritten werden, wird seither von der Gemeinde und vom Kanton grosszügig ignoriert. Im Rahmen des Projekts BTN hat es der Kanton versäumt, ausgerechnet auf der Verkehrsachse Wirkungskontrollen zum durchschnittlichen täglichen Verkehr (DTV) und dem daraus verursachten Lärm zu machen, auf der die grösste Verkehrszunahme zu erwarten war – nicht zuletzt oder vielleicht gerade wegen dem Wechsel der Stockhornstrasse von Gemeinde- auf Kantonsstrasse.  

Laut dem Bericht «Abschluss Bauarbeiten Innenstadt Wirkungskontrolle Bypass Thun Nord» vom 4. Juli 2019 gab es in den vier Jahren VOR der Eröffnung des Bypass auf der Stockhornstrasse eine Zunahme von insgesamt 300 Fahrzeugen pro Tag. Nur ein Jahr später, nach Eröffnung des Bypass war es eine Zunahme von 1’400 Fahrzeugen! Es ist davon auszugehen, dass der grösste Teil dieser Fahrzeuge über die Glockental- und Unterdorfstrasse Richtung Oberdorf weiterfahren (oder umgekehrt), da laut Bericht der Verkehr auf der Thunstrasse in der gleichen Zeitspanne stetig abgenommen hat. Die Prognose für 2025 mit 18’400 Fahrzeugen auf der Stockhornstrasse ist alarmierend und würde einen zusätzlichen DTV von bis zu 8’000 Fahrzeugen auf der besagten Strecke bedeuten – rund 77% mehr gegenüber 2014! (siehe Link)

www.achtung.be/ftp/Bypass_Verkehrsaufkommen.pdf

Zwar hat der Kanton auf der Stockhornstrasse bereits einen lärmmindernden Belag eingebaut und hat per Ende 2022 auf weiteren Abschnitten einen solchen geplant oder in Aussicht gestellt, jedoch helfen diese Beläge in Sachen Verkehrsaufkommen und Motorengeräusche leider nicht! PS-starke Personenwagen und der zweirädrige Durchgangsverkehr vom bzw. zum Schallenberg terrorisieren trotzdem weiterhin die Region mit zum Teil massiv überhöhter Geschwindigkeit und Lärm bis weit über 80 Dezibel (A). Der Schalldruck der aufheulenden Motoren von LKWs und STI-Bussen dringt durch die Fenster und Gemäuer der Liegenschaften der Anstösser, dass auch Hartgesottenen der Schlaf geraubt, die Arbeit beeinträchtigt, der Aufenthalt auf Balkon oder Terrasse unerträglich gemacht und gemütliche Fernsehabende regelmässig ruiniert werden.

Als Fazit muss man feststellen, dass die Verkehrsachse zwischen Stockhornstrasse bis Oberdorf Steffisburg verkehrsplanerisch nicht zu Ende gedacht, vermutlich nicht entsprechend der gesetzlichen Auflagen saniert wurde und deshalb für die Anwohner nicht zumutbar ist.

Konkret sollen deshalb zuverlässige Messungen zum durchschnittlichen täglichen Verkehr und Immissionsgrenzwerte in dB (A) gemacht werden.

Gleichzeitig soll geprüft werden, welche Massnahmen der Kanton zulässt, um die unbefriedigende und wahrscheinlich nicht gesetzeskonforme Situation unmittelbar zu beseitigen!  

Es muss jetzt reagiert werden, damit die Anwohner der Quartiere zwischen Ziegelei und Oberdorf vor übermässigem Lärm geschützt und das Leben in diesen Teilen von Steffisburg wieder lebenswert wird.

Thank you for your support, Marco Heer from Steffisburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Raphael Fuchser Steffisburg

    on 05 Oct 2020

    Ich wohne direkt am Kreisverkehr bei der Ziegelei... An Werktagen ist von 6:00-22:00 durchgehend Verkehr, nach 22:00 viele die nochmals das Gaspedal drücken um durch den Kreiverkehr zu kommen... Die Ruhe ist weg, der Lärm belastend und die Psyche geht darunter zugrunde... Niemand hat Lust nur wegen seiner Wohnlage umzuziehen, im Falle meiner Partnerin und mir, sind wir die Verpflichtung von 3 Jahren in der Wohnung eingegangen, bevor gekündigt werden darf... Somit liegt es in meinem, und bestimmt vielen anderen, Interessen, hier etwas zu bewirken und die Lärmbelästigung zu reduzieren.. Gerade in unseren Berufen sind Arbeitszeiten nicht nur von 7:00-18:00, sie schwanken zwischen 4:30-23:00 Uhr... Gerade in warmen Zeiten, wo gerne ein Fenster für Frischluft geöffnet wird, ist so kaum an einen ruhigen und entspannten Schlaf zu denken..

  • Böhm Matthys Steffisburg

    on 04 Oct 2020

    Weil der Verkehr auch an der Oberdorfstrasse ständig zunimmt und die Lärmemmissionen mit aufheulenden Motorrad- und Pw-Motoren vor allem an sonnigen Wochenenden sehr enervierend sind. Tempokontrollen wären nötig und würden wohl Erstaunliches zu Tage fördern

  • René Bartlome Steffisburg

    on 28 Sep 2020

    Weil wir an dieser sehr befahrenen und sehr lauten Strasse wohnen.

  • Sarah Holzer Steffisburg

    on 28 Sep 2020

    Weil wir an dieser sehr befahrenen und sehr lauten Strasse wohnen.

  • Not public Steffisburg

    on 28 Sep 2020

    Zum Teil unerträglicher Lärmpegel durch das enorme Verkehrsaufkommen. Erholung am Wochenende kaum möglich. Gesundheitliche Beschwerden zeigen sich. Schlafstörungen, Lärmempfindlichkeit, Erholungsmangel nach strenger Arbeitswoche. Anfälligkeit zum überreitzten Denken und Handeln steigt an. Diskussionen, Umzug ist auch nicht die Lösung wenn sonst alles stimmt.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/ch/petition/online/der-laerm-nervt/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international