Welfare

Appell: Rücksichtnahme auf Mitmenschen, welche von der Maskenpflicht befreit sind

Petition is directed to
Bundespräsident Ueli Maurer
266 Supporters
53% achieved 500 for collection target
  1. Launched September 2020
  2. Time remaining > 3 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir fordern Akzeptanz und Toleranz gegenüber Minderheiten beim Thema Maskenpflicht. Aktuell kommt es zu einer vermehrten Häufung von tätlichen sowie verbalen Übergriffen auf Mitbürger und Mitbürgerinnen, welche aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen. Sei es in den ÖV, in Läden oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen. Menschen, die ein ärztliches Attest vorweisen können, werden grundlos verbal oder durch körperliche Attacken angegriffen und gedemütigt. Mit dieser Petition wollen wir diese Problematik transparent und öffentlich machen. Wir fordern ein Aufstellen von Schildern und Anheften von Hinweisen, in Einkaufsläden, dem kompletten ÖV und allen sonstigen öffentlich, zugänglichen Einrichtungen (siehe Petitionsbild).

Reason

Unsere Petition soll von den Bürgern unterstützt werden, da Nicht-Maskenträger diskrimiert werden. Wir fordern eine sofortige Gleichstellung, dieser Minderheiten. Warum diese Forderung wichtig ist: Personen aus meinem Umfeld, sowie ich selbst wurden bereits Opfer verbaler und körperlicher Attacken. Ausserdem beobachte ich tägliche Angriffe dieser Art in ÖV und öffentlichen Räumen.

Thank you for your support, Barbara Elsa Wassmer from Solothurn
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Schützt Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne Maske vor tätlichen sowie verbalen Übergriffen ihrer Mitmenschen.

Gute Absicht, aber den Sinn einer Petition nicht verstanden.

Why people sign

  • on 28 Mar 2021

    Rassismus auch bei den Covid Massnahmen. Der Bundesrat fördert den Rassismus.

  • on 10 Mar 2021

    Menschen werden diskriminiert bis zum "Solche Menschen bedienen wir nicht!" (Mc Donalds Bremen) und angepöbelt werden, ein täglicher Spießrutenlauf. Es ist die Pflicht eines jeden Menschen, so etwas zu unterbinden.

  • on 13 Feb 2021

    Bin selbst betroffen und wurde wiederholt massiv angegriffen, auch ärtzliche Behandlung wurde mir verweigert sowie der Zutritt in Läden für persönlichen Bedarf. Bin durch das Tragen der Maske erkrankt

  • Michael Weber Wädenswil

    on 12 Feb 2021

    Keine (weitere) Diskriminierung von Personen mit gesundheitlichen Problemen oder Behinderungen.

  • Daniela Senn Gansingen

    on 12 Feb 2021

    Schutz des Einzelnen = Schutz der Gemeinschaft Wer mit Maske gefährdet ist, ist nicht geschützt.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/ch/petition/online/appell-ruecksichtnahme-auf-mitmenschen-welche-von-der-maskenpflicht-befreit-sind-2/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international