Welfare

Appell: Rücksichtnahme auf Mitmenschen, welche von der Maskenpflicht befreit sind

Petition is directed to
Bundespräsident Ueli Maurer
277 Supporters
Collection finished
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern Akzeptanz und Toleranz gegenüber Minderheiten beim Thema Maskenpflicht. Aktuell kommt es zu einer vermehrten Häufung von tätlichen sowie verbalen Übergriffen auf Mitbürger und Mitbürgerinnen, welche aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen. Sei es in den ÖV, in Läden oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen. Menschen, die ein ärztliches Attest vorweisen können, werden grundlos verbal oder durch körperliche Attacken angegriffen und gedemütigt. Mit dieser Petition wollen wir diese Problematik transparent und öffentlich machen. Wir fordern ein Aufstellen von Schildern und Anheften von Hinweisen, in Einkaufsläden, dem kompletten ÖV und allen sonstigen öffentlich, zugänglichen Einrichtungen (siehe Petitionsbild).

Reason

Unsere Petition soll von den Bürgern unterstützt werden, da Nicht-Maskenträger diskrimiert werden. Wir fordern eine sofortige Gleichstellung, dieser Minderheiten. Warum diese Forderung wichtig ist: Personen aus meinem Umfeld, sowie ich selbst wurden bereits Opfer verbaler und körperlicher Attacken. Ausserdem beobachte ich tägliche Angriffe dieser Art in ÖV und öffentlichen Räumen.

Thank you for your support, Barbara Elsa Wassmer from Solothurn
Question to the initiator

Schützt Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne Maske vor tätlichen sowie verbalen Übergriffen ihrer Mitmenschen.

Gute Absicht, aber den Sinn einer Petition nicht verstanden.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international