Region: Meikirch
Education

Sparen nicht auf Kosten unserer Jugend. Keine Kürzung des Gemeindebeitrags an die Schullager!

Petition is directed to
Gemeinderat
184 Supporters 167 in Meikirch
Collection finished
  1. Launched 15/09/2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 20 Oct 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

11/16/22, 5:05 AM CST

Liebe Unterstützende der Petition
Gerne informieren wir euch über den aktuellen Stand:
Die Petition wurde vom Gemeinderat entgegengenommen. Gemäss der Gemeindeordnung hat er 1 Jahr Zeit diese zu prüfen und zu beantworten. Eine Beantwortung wurde uns für Anfang 2023 in Aussicht gestellt.
Die Antwort wird sicher abhängig sein vom Ausgang der Gemeindeversammlung vom 5. Dezember. Bitte helft mit, dass das Gemeindebudget wie vorgeschlagen angenommen wird!
Herzlichen Dank


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Abgabe der Petition mit 184 Unterschriften

10/19/22, 4:01 PM CDT

Du hast unsere Petition zur Erhaltung der Skilager und Landschulwochen unterzeichnet. Vielen herzlichen Dank.
Dank deiner Unterstützung sind 184 Unterschriften zustande gekommen, welche wir dem Gemeinderat nun übergeben werden, zusammen mit den vielen eindrücklichen Kommentaren der Unterzeichnenden.

Wir sind zuversichtlich, dass so viele Stimmen nicht einfach ignoriert werden können.

Im Namen aller Unterzeichnenden
Anna Brändli


Änderungen an der Petition

9/19/22, 3:59 PM CDT

Ich habe noch einen Rechtschreibefehler im Titel gefunden..


Neuer Titel: Sparen nicht auchauf Kosten unserer Jugend!Jugend. Keine Kürzung des Gemeindebeitrags an die Schullager!

Neuer Petitionstext:

An der Sitzung des Gemeinderats vom 08. Juni 2022 wurde aus Spargründen beschlossen, die Beiträge an die Klassenlager um 40 Franken pro Kind und Jahr zu kürzen.

Dies hat zur Folge, dass pro Schuljahr nur noch ein Lager durchgeführt werden kann. In der Mittelstufe wird das Skilager und in der Oberstufe die Landschulwoche gestrichen.

Wir sind mit dieser Sparübung auf Kosten der Kinder nicht einverstanden!!einverstanden!



Neue Begründung:

Skilager und Landschulwochen sind ein Höhepunkt im Schuljahr und wichtig für die Kinder und den Zusammenhalt der Klassen. Sie bleiben auch weit über die Schulzeit hinaus in guter Erinnerung. Die Enttäuschung ist daher gross, sowohl bei den Schülern wie auch bei den Lehrern.

Die Einsparungen von wenigen Tausend Franken (ca. 6000.-) pro Jahr sind es nicht wert!!wert!

Wir fordern daher den Gemeinderat auf, die Kürzung der Beiträge nochmals zu überdenken!


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 0 (0 in Meikirch)


Änderungen an der Petition

9/17/22, 4:38 PM CDT

Bereinigung des Textes und des Titels vor der Veröffentlichung


Neuer Titel: Sparen nicht auch Kosten unserer Jugend!:Jugend! BeibehaltenKeine Kürzung des Gemeindebeitrags an die SchullagerSchullager!

Neuer Petitionstext:

An der GemeinderatssitzungSitzung des Gemeinderats vom xx08. .xx.Juni hat2022 der Gemeinderatwurde aus Spargründen beschlossen, dassdie zukünftigBeiträge nuran nochdie max.Klassenlager 150.-um 40 Franken pro Kind und SchuljahrJahr anzu diekürzen. Klassenlager bezahlt (Vorher190.-/Jahr) werden.

Dies hat zur Folge, dass pro Schuljahr nur noch ein Lager durchgeführt werden kann. In der Mittelstufe wird das Skilager und in der Oberstufe die Landschulwoche gestrichen.

Wir sind mit dieser Sparübung auf Kosten der Kinder nicht einverstanden!!



Neue Begründung:

Skilager und Landschulwochen sind ein Höhepunkt im Schuljahr und wichtig für die Kinder und den Zusammenhalt.Zusammenhalt der Klassen. Sie bleiben auch weit über die Schulzeit hinaus in guter Erinnerung. Die Enttäuschung ist daher grossgross, sowohl bei den Schülern undwie Lehrernauch bei den Lehrern.

Die EinsparungEinsparungen von wenigen Tausend Franken pro Jahr istsind es nicht wert!!

Wir fordern daher den Gemeinderat auf, die Kürzung der Beiträge nochmals zu überdenken.überdenken!


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 0 (0 in Meikirch)


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now