Kinder verdienen die Chance, Kreativität, Ideen, Interessen, Neigungen und Stärken entfalten und entwickeln zu können. Gebt uns die finanziellen Mittel, um unsere Arbeit zu tun! Das sichert für Kinder, deren Eltern, aber auch für den Bildungs- und Wirtschaftsstandort Österreich von Anfang an faire Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe und eine erfolgreiche Zukunft.

Die elementarpädagogische Einrichtung Kindergarten übernimmt die Aufgabe und Verantwortung der Gemeinschaft gegenüber ihren jüngsten Mitgliedern. Bildung muss Chancengleichheit für alle Kinder der Republik gewährleisten. Deshalb fordern wir eine 10%ige Erhöhung der Bildungsmittel österreichweit für alle elementarpädagogischen Einrichtungen.

Das Ziel der Petition ist die elementarpädagogische Einrichtung Kindergarten nachhaltig am österreichischen Bildungs- und Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken und zeitadäquate Pädagogik und Betreuung zu gewährleisten.

Begründung

Die Kindergarten-Idee gehört zu den humanistischsten Ideen der Menschheit. Die elementarpädagogischen Einrichtungen in Österreich wurden, ausgehend von Wien, im vorigen Jahrhundert als Tagesbetreuung für Kinder von arbeitenden Eltern geschaffen und haben sich seither zur ersten Bildungsinstitution für unsere Jüngsten entwickelt. Sie brauchen der heutigen Zeit angepasste, finanzielle Mittel, um Chancengleichheit für alle Kinder bundesweit zu ermöglichen.

Die derzeitigen Rahmenbedingungen in den Kindergärten sind unzureichend bis alarmierend. Das muss schnell und nachhaltig verbessert werden. Denn der bestehende Fachkräftemangel, das immer häufigere Nichteintreten in den Beruf als PädagogIn nach abgeschlossener Ausbildung bzw. ein rasanter Anstieg von Überlastungskrankheiten und zunehmende Kündigungen sind nur einige der Hinweise auf die Problemzustände in unseren Kindergärten. Ausgelöst werden diese schlechten Rahmenbedingungen durch die seit Jahrzehnten ungenügende bundesweite Finanzierung.

Wir fordern eine 10%ige Aufstockung der Geldmittel für unsere Kindergärten, um einen modernen, verbesserten Erwachsenen-Kind-Schlüssel zu ermöglichen und um auch die räumlichen Ressourcen an die sich weiter verlängernden, täglichen Aufenthaltszeiten der Kinder in den Kindergärten anzupassen. Nur so kann erreicht werden, dass sich die gesellschaftliche Verpflichtung zur Inklusion und zur Gewährleistung einer grundlegenden Bildungsbasis nachhaltig positiv auf das weitere individuelle und gesamtgesellschaftliche Leben auswirkt.

Moderne und gesellschaftlich nachhaltige Bildung braucht in der ersten Bildungsinstitution Kindergarten finanzielle Fülle. Denn ohne ausreichende Finanzierung können wir unseren gesellschaftspolitischen Bildungs- und Betreuungsaufgaben nicht gerecht werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, KIV/UG aus Wien
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/zukunftssicherung-kindergarten/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON