• By: Isabella Gabor, Holger Bleck
  • To: Bundesministerin Dr. Claudia Schmied, bmukk, ...
  • Region: Österreich more
    Topic: Culture mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Language: German
  • Gescheitert
  • 2.567 Supporters
    Collection concluded

Wiener Kammeroper

-

PETITION für den Erhalt der Wiener Kammeroper und des Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbs

Die Existenz der Wiener Kammeroper ist durch einschneidende Subventionskürzungen des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur in den vergangenen Jahren (von EUR 650.000,- p.a. bis 2008 auf EUR 150.000 in 2011) und die komplette Streichung ab 2012 massiv bedroht. Die Gespräche mit der Stadt Wien als zweiten Subventionsgeber (mit EUR 700.000,- p.a.) der Wiener Kammeroper sind immer noch offen.

Das Direktionsteam Isabella Gabor und Holger Bleck reagierte auf die Kürzungen u.a. mit der Kündigung eines Großteils seiner Mitarbeiter und legte der Stadt Wien ein neues künstlerisches und wirtschaftliches Konzept vor: geplant ist u.a. die gemeinsame Bespielung der Wiener Kammeroper mit Partnern aus der Wiener Opernszene. Grundvoraussetzung dieses Konzeptes ist die künstlerische und wirtschaftliche Autonomie der Wiener Kammeroper und die ihrer Partner. Die Auseinandersetzung mit dem Genre "Kammeroper" und zeitgenössischen Musiktheaterformen, die Förderung des musikalischen Nachwuchses, Musikvermittlungs-Projekte und der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb sollen auch weiterhin DAS Markenzeichen der Wiener Kammeroper sein.

***
PETITION – Keep Wiener Kammeroper and the International Hans Gabor Belvedere Singing Competition Alive!

Due to massive cuts in subsidies by the Austrian Ministry of Education, Art and Culture (down from € 650,000 p.a. paid until 2008, to € 150,000 in 2011) and the complete cancellation of such support as from 2012, the continued existence of Wiener Kammeroper is in jeopardy. Talks with the City of Vienna, the second subsidiser of Wiener Kammeroper (€ 700,000 p.a.), are still ongoing.

Isabella Gabor and Holger Bleck, the management team, i.a. responded by making the majority of their staff redundant and submitting a new artistic and financial concept to the City of Vienna: amongst other things, the Wiener Kammeroper theatre is to be co-used by partners from the Vienna operatic scene. The essential prerequisite for this concept is the artistic and economic autonomy of Wiener Kammeroper and its partners. Engagement with the “chamber opera” genre and contemporary musical theatre, the advancement of young musicians and singers, musical education projects and the International Hans Gabor Belvedere Singing Competition are to remain THE hallmark of Wiener Kammeroper.

Reasons:

Die bereits seit Februar dieses Jahres laufenden Gespräche mit der Stadt Wien müssen nun schnellstens zu Ergebnissen führen, da die Wiener Kammeroper ansonsten zahlungsunfähig wird. Dennoch darf sich auch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur nicht seiner Verantwortung entziehen.

Kämpfen Sie zusammen mit uns für den Erhalt der Wiener Kammeroper und des Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbs. Unterzeichnen Sie die Petition auf openpetition.de und schreiben Sie an Frau Bundesministerin Dr. Claudia Schmied (claudia.schmied@bmukk.gv.at) und Herrn Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny (andi.mailath@gku.magwien.gv.at) mit einer Kopie an die Direktion der Wiener Kammeroper: direktion@wienerkammeroper.at.

Vielen Dank!
Isabella Gabor und Holger Bleck

***
Talks with the City of Vienna have been going on since February this year, and they have to produce a result very soon now, as Wiener Kammeroper will otherwise become insolvent. What is more, the Ministry of Education, Art and Culture must not be allowed to shuffle out of responsibility, either.

Please join us in keeping Wiener Kammeroper and the International Hans Gabor Belvedere Singing Competition alive! You can do so by signing the petition at www.openpetition.de/petition/online/Wiener-Kammeroper and writing to the government minister in charge,
Dr. Claudia Schmied (claudia.schmied@bmukk.gv.at), and to the City Councillor for Culture. Dr. Andreas Mailath-Pokorny (andi.mailath@gku.magwien.gv.at), with a copy to the management of Wiener Kammeroper: direktion@wienerkammeroper.at.

Thank you very much!
Isabella Gabor and Holger Bleck

In the name of all signers.

Wien, 28 Jun 2011 (aktiv bis 27 Sep 2011)


News

Liebe Unterstützer/Innen, die Förderung der Wiener Kammeroper seitens der Stadt Wien ist mittlerweile für 2012 bestätigt, allerdings zieht sich der Bund definitiv aus der Förderung der Wiener Kammeroper ab 2012 zurück. Für die Wiener Kammeroper ...

>>> Go to petition news


Debate about petition

PRO: ... Es scheint zunächst der besondere Charakter Ihres Hauses zu sein, der den jugendlichen Besuchern entgegen kommt... wienerkammeroper.blogspot.com/2011/07/wiener-kammeroper-ein-besonderes.html

PRO: Offener Brief der Opernjury des 30. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb an Frau BM Dr. Claudia Schmied und Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny auf www.humyo.de/FJzbvRp/Belvedere_Jury_offenerbrief.pdf?a=Uew74nhbAuc

CONTRA: Erst einen Großteil der MitarbeiterInnen entlassen und dann eine Petition starten? Müsste nicht die Petition dahin gehen, dass die MitarbeiterInnen bleiben können? Oder hab ich da was falsch verstanden?

CONTRA: Könnte es nicht das problematische Repertoire sein, dass den Bund zu seinem Schritt bewog? Wo ist denn das zeitgenössische österreichische Musiktheater ? Müssten sich nicht Barock und Klassik auch ohne Steuergeld finanzieren lassen? Müsste nicht auch ...

>>> Go to debate



Petition statistics

Short link