openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Volksbefragung in Sachen CETA! Volksbefragung in Sachen CETA!
  • Von: Agnes-Elena Kern mehr
  • An: Sebastian Kurz, Liste Kurz, FPÖ
  • Region: Österreich mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 25 Tage verbleibend
  • 51 Unterstützende
    0% erreicht von
    20.000  für Sammelziel

Volksbefragung in Sachen CETA!

-

Die Wirtschaft soll in Sachen des Handelsabkommen CETA über den Willen des Volkes gestellt werden. Das ist zumindest die Ansicht von Sebastian Kurz, der seinen Willen mithilfe geschickter Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ durchaus durchsetzen könnte.

Begründung:

"CETA ist ein Abkommen »neuen Typs«, das wesentlich tiefer als bisherige Handelsverträge in Gesetzgebungsprozesse eingreift und demokratische Gestaltungsräume einschränkt. Es zementiert die Dominanz von Wirtschaftsinteressen gegenüber sozialer Gerechtigkeit, Klimaschutz und Gemeinwohl."

Dagegen muss vorgegangen werden. Den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Österreich soll zumindest eine Chance auf Selbstbestimmung bleiben! Stoppen wir die Pläne, bevor es zu spät ist!

Informationen zu Ceta: www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/hintergrund/ceta/

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

, Feldkirchen bei Graz, 12.12.2017 (aktiv bis 11.02.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Keiner der Unterzeichner hat sich den Vertrag überhaupt durchgelesen. Weiters ist es extrem unverantwortlich, der österreichischen Bevölkerung die Entscheidung über einen hochkomplexen Vertrag zu überlassen, da einem Großteil diesen das Verständnis fehlt. ...


Warum Menschen unterschreiben

Das Zustandekommen dieser Verträge ist völlig undemokratisch: das Recht geht hier nicht vom Volk aus, sondern offenbar von den Konzernen und ein paar Politikern, die das Volk offensichtlich nicht vertreten. -> Neuverhandeln, aber unter Beisein von ...

Weil es nicht sein kann das alle Macht den Konzernen überlassen wird !!!

Weil es ein wichtiges Thema ist, wir eine Demokratie haben und ich diese Entscheidung nicht den sogennanten "Politikern" überlassen möchte. DEMOKRATIE lieber Sebastian.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Martin G. Graz vor 9 Tagen
  • Nicht öffentlich Wien am 07.01.2018
  • Josef B. Linz am 04.01.2018
  • Bernhard E. Salzburg am 29.12.2017
  • Peter S. Oberperfuss am 28.12.2017
  • Nicht öffentlich Kollerschlag am 28.12.2017
  • Harak J. Wien am 26.12.2017
  • Nicht öffentlich St. Andrä-Wördern am 25.12.2017
  • Christoph S. Tschagguns am 22.12.2017
  • Erlend W. Wien am 22.12.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit