Sehr geehrter Herr Göweil,

die Wiener Zeitung ist als seriöses und wichtiges Medium bekannt. Umso mehr verwundert die ungerechtfertigte Kündigung und spätere Suspendierung Ihrer Mitarbeiterin Ines Scholz wegen eines Zusammenstoßes mit der Wiener Polizei. Eine Schilderung der Situation können Sie hier nachlesen: www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170726_OTS0066/asyl-in-not-verurteilt-polizeieinsatz-gegen-fluechtlingsfamilie

Wir bitten Sie höflich, Ines Scholz wieder voll einzustellen, arbeiten zu lassen, und Ihren Mitarbeitern gegenüber ein loyaler und unterstützender Arbeitgeber zu sein, wie man es von einem Unternehmen ihrer Klasse erwartet.

Begründung

In politisch so brisanten Zeiten wie diesen ist es wichtig, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen, sondern im Zweifelsfall alle Seiten anzuhören und dann besonnen und solidarisch zu reagieren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.