Region: Austria
Taxes

NEIN zur Inseratenkorruption

Petition is directed to
an alle Steuerzahler in Österreich
95 Supporters 94 in Austria
1% from 18.000 for quorum
  1. Launched 01/12/2021
  2. Time remaining > 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Presseförderung, Rundfunkförderung, Inserate der Bundesländer, dann hat allein 2020 die Krone 33 Mio. Euro bekommen, Österreich 22 Mio. Euro, Heute 18 Mio. Euro. Diese drei Zeitungen allein haben 2020 also gemeinsam fast 75 Millionen Euro an Steuergeld eingesackt.

Die beiden Gratisblätter gäbe es ohne diese Inserate in Österreich wohl nicht mehr. Sie machen bis zu 40 Prozent ihres Umsatzes mit: Regierungsinseraten. Die wir bezahlen. 

Inseratenkorruption: Besonders im Wahlkampf beliebt

Besonders lukrativ sind für den Boulevard natürlich eine Pandemie - oder ein Wahlkampf.

Aber nicht etwa wegen der Parteien, nein. Immer, wenn in Österreich gewählt wird, haben auf wundersame Weise Regierung und Ministerien ein erhöhtes Mitteilungsbedürfnis. Fast so, als würden sich Parteien in der Regierung hier einen Vorteil gegenüber der Opposition, ja, erkaufen. Mit unserem Geld!

Im Wahlkampfjahr 2017 gab die Bundesregierung 22,6 Millionen Euro für Eigenwerbung aus. Wie viel Geld das ist, zeigt der Vergleich mit Deutschland. Unsere Regierung gibt 2,21 Euro pro Kopf für Werbung aus, in Deutschland langen läppische 15 Cent pro Kopf.

Die österreichische Stimme ist also an der Urne fast 15 Mal so viel wert wie die Deutsche und will dementsprechend mit mehr Werbung umgarnt werden? Nein. Der Grund: In Deutschland hat schon in den 70er-Jahren das Bundesverfassungsgericht geklärt, dass Ministerien und Co, wenn der Wahlkampf näher rückt, nicht einfach ihre Inserate-Budgets vervielfachen dürfen.

Was in Deutschland seit 40 Jahren Standard ist, dazu haben wir Ibiza gebraucht: Ein einziges Mal hat es in Österreich (fast) keine Regierungsinserate gegeben in Wahlkampfzeiten. Und zwar unter Kanzlerin Bierlein.

Wird wohl ein einmaliges Vergnügen gewesen sein. Aber tun wir nicht so, als wäre an der Inseraten-Affäre nur die Politik schuld.

Was es wirklich braucht:

  • Schluss mit Regierungsinseraten.
  • Ein Transparenzgesetz, das Öffentlichkeitsarbeit und Auftragsstudien der Regierung nachvollziehbar und öffentlich zugänglich macht.
  • Einen starken und parteipolitisch unabhängigen, öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der zumindest online völlig unabhängig von Werbeeinnahmen ist.

Links und Quellen:

Dossier: Korruptionsfall Inserate?

Reason

weil unser Geld für sinnvollere Zwecke genutzt werden soll

Thank you for your support, Daniela Weiß from Eberschwang
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer,
    es wurde ein Volksbegehren mit über 80.000 Stimmen eingereicht, welches auch die Inseratenkourruption beinhaltet. Hier der Link dazu vom ORF orf.at/#/stories/3241097/.
    Danke für Eure Unterschriften und bitte trotzdem noch weiterleiten wer weiß was in oben beschriebener Petition rauskommt. Eigentlich benötigt man ja 100.000 Unterschriften, damit eine Petition im Parlament behandelt wird. Schaut bitte immer wieder mal rein unter www.moment.at und informiert Euch.
    Besinnliche Feiertag & einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Euch
    Eure Daniela

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

on 14 Jan 2022

Korruption lehne ich selbstverständlich in allen Bereichen ab, da es sich dabei um gekaufte und somit unehrliche Resultate handelt.

on 11 Jan 2022

Um das Steuergeld ist dem Politiker nichts zu teuer.

on 08 Dec 2021

Frei Presse. Freie Meinung. Freie Entscheidung

on 04 Dec 2021

Weil es so nicht weitergehen darf!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/nein-zur-inseratenkorruption/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now