Region: Austria
Health

Kranksein für "24 StundenbetreuerInnen" wird Luxus!

Petitioner not public
Petition is directed to
Bundeskanzleramt Österreich, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, politische Parteien in Österreich
1.636 Supporters 1.192 in Austria
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Laut der Sozialversicherung der Selbstständigen (SVA) ist System der Zusatzversicherung immer stärker belastet. Mit dem Ziel, Selbständige im Krankheitsfall „bestmöglich abzusichern“ und als Anreiz für eine schnellere Rückkehr in die unternehmerische Tätigkeit, kürzt die SVA die Höhe der Leistung aus der Zusatzversicherung von € 29,23- auf € 8,51- pro Tag.

www.svagw.at/portal27/svaportal/content?contentid=10007.751711&viewmode=content

Wer eine Zusatzversicherung abgeschlossen hat, wird aus der Zusatzversicherung bereits die ersten 42 Tagen finanziell unterstützt, und zwar in der Höhe von € 357,42 anstatt zuvor € 1.231,86-. Durch die, auch während einer gesundheitlichen Verhinderung, fälligen SVA-Beitragszahlungen, ergibt sich nun eine beträchtliche Restforderung an die SVA.

Für "selbständige" „24h-BetreuerInnen“ hat zuvor angeführte Änderung katastrophale Auswirkungen – sie wirkt nicht nur existenzbedrohend, sondern zwingt gesundheitliche Risiken einzugehen und dauerhafte Schäden in Kauf zu nehmen. Die SVA bürdet diesen KleinunternhmerInnen Kosten auf die weit über deren Tragfähigkeit hinausgehen. Wir fordern daher alle politisch Involvierten, sich mit dieser unerträglichen Situation auseinander zu setzen und eine Lösung zu erarbeiten.

Reason

Wir – „24hBetreuerInnen“ aus verschiedenen Länder - betreuen tausende alte, kranke und behinderte Menschen in Österreich. Unser Entgelt ist seit der Legalisierung 2007 stehen geblieben. Mit Müh und Not bezahlen wir hohe Versicherungsbeiträge. Neue Regelungen in der Zusatzversicherung der SVA bedrohen unsere Existenz. Krankheit ist für uns Luxus geworden. Denken sie daran, wir betreuen mit Liebe und Würde ihre Mütter und Väter - eines Tages werdet auch ihr krank und alt sein! Machen sie keine „WegwerfbetreuerInnen“ aus uns.

Wir brauchen und fordern Unterstützung im Krankheitsfall damit es uns nicht in die Exekution treibt.

Danke!

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now