Regione: Tirolo
Traffico & Trasporti

Keine Einschränkung für Motorradfahrer in Tirol

La petizione va a
Land Tirol
4.397 Sostenitori
Raccolta voti terminata
  1. Iniziato maggio 2020
  2. Raccolta voti terminata
  3. Preparare la presentazione
  4. Dialogo con il destinatario
  5. Decisione

Laut Land Tirol werden Einschränkungen im Motorrad Bereich eingeführt, welche den Sommer andauern werden. Hierbei handelt es sich um eine Lärmgrenze, welche sich bei 95db im Stand befindet, diese Grenze ist arbiträr und hat keinen Einfluss auf das Klangbild, welche die Bevölkerung wahrnimmt. Abgesehen dessen werden legale Fahrzeuge illegal, an dieser Situation kann der Besitzer nichts ändern und wird aufgrund dessen in seiner Bewegungsfreiheit komplett eingeschränkt. Wenn der Bürger Steuern und Abgaben für das benutzen von Straße, seines Motorrades und Benzin zahlt ist es auch angemessen diese Dinge beliebig zu nutzen. Da es die lokale Bevölkerung stört, dass es ab und an zu viel Lärm, von wiederkehrenden Fahrern gibt, sollten auch lokale Kontrollen stattfinden. Hierbei sollen Verkehrsteilnehmer aufgehalten werden, welche sich eindeutig nicht an Gesetze halten, keine Pauschalfahrverbote für legale Fahrzeuge!

www.tirol.gv.at/verkehr/verkehrsrecht/motorrad-fahrverbot/allgemeines-informationsblatt/ www.youtube.com/watch?v=mGQ7G0Gb6oY www.1000ps.at/reisestories-3006836-motorrad-fahrverbot-tirol

Motivazioni:

Wenn Sie die Rechte der Bürger genauso eingeschränkt sehen unterstützen sie bitte die Petition um diese inakzeptable Regelung zu kippen und klar zu stellen, dass das Landesgesetz weiterhin gilt und nicht arbiträr neue Regulationen aufgestellt werden können.

Grazie davvero per il vostro appoggio, Sebastiano Develli da Innsbruck
Questione allo promotore

Novità

  • Die Schweizer Nationalrätin Gabriela Suter (Sozialdemokratische Partei der Schweiz) fordert ein generelles Fahrverbot für sogenannte "laute Motorräder" in der Schweiz. Suter hat dazu eine parlamentarische Initiative gestartet, die vorsieht, die gesetzlichen Änderungen für ein Fahrverbot von Motorrädern mit einem Standgeräusch von über 95 Dezibel zu schaffen.

    SP-Nationalrätin Suter:
    "Tirol macht es vor: Auf beliebten Ausflugsstrecken sind ab 10. Juni 2020 Motorräder verboten, deren Standgeräusch 95 Dezibel überschreitet. Damit reagiert Tirol auf die Lärmbelästigung durch lärmende Motorräder. Vor allem an den Sommerwochenenden stört dröhnender Motorradverkehr mit hochtourigem Fahren bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen die Ruhe in den Alpen.... avanti

  • Die Schweizer Nationalrätin Gabriela Suter (Sozialdemokratische Partei der Schweiz) fordert ein generelles Fahrverbot für sogenannte "laute Motorräder" in der Schweiz. Suter hat dazu eine parlamentarische Initiative gestartet, die vorsieht, die gesetzlichen Änderungen für ein Fahrverbot von Motorrädern mit einem Standgeräusch von über 95 Dezibel zu schaffen.

    SP-Nationalrätin Suter:
    "Tirol macht es vor: Auf beliebten Ausflugsstrecken sind ab 10. Juni 2020 Motorräder verboten, deren Standgeräusch 95 Dezibel überschreitet. Damit reagiert Tirol auf die Lärmbelästigung durch lärmende Motorräder. Vor allem an den Sommerwochenenden stört dröhnender Motorradverkehr mit hochtourigem Fahren bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen die Ruhe in den Alpen.... avanti

  • Die Schweizer Nationalrätin Gabriela Suter (Sozialdemokratische Partei der Schweiz) fordert ein generelles Fahrverbot für sogenannte "laute Motorräder" in der Schweiz. Suter hat dazu eine parlamentarische Initiative gestartet, die vorsieht, die gesetzlichen Änderungen für ein Fahrverbot von Motorrädern mit einem Standgeräusch von über 95 Dezibel zu schaffen.

    SP-Nationalrätin Suter:
    "Tirol macht es vor: Auf beliebten Ausflugsstrecken sind ab 10. Juni 2020 Motorräder verboten, deren Standgeräusch 95 Dezibel überschreitet. Damit reagiert Tirol auf die Lärmbelästigung durch lärmende Motorräder. Vor allem an den Sommerwochenenden stört dröhnender Motorradverkehr mit hochtourigem Fahren bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen die Ruhe in den Alpen.... avanti

Einseitige Diskriminierung. Wenn schon, dann auch für alle zu lauten Autos.

Die Gesundheit der Anrainer ist wichtiger als das infantile Vergnügen von Motorradfahrern beim absichtlichen Produzieren von Verkehrslärm. Die Einschränkungen sind zielgenauer als die alternativen Streckensperrungen oder Tempolimits.

Maggiori informazioni sul argomento Traffico & Trasporti

Contribuisci a rafforzare la partecipazione civica. Vogliamo che le tue istanze siano ascoltate e allo stesso tempo rimanere indipendenti.

Promuovi ora

openPetition International