Statt weiterer Sparpakete im Gesundheitsbereich braucht es mehr Personal, menschenwürdigere Arbeitsbedingungen und der Arbeitsleistung entsprechende Löhne.

Weil wir uns alle ein Gesundheitswesen verdient haben, das gesund statt krank macht - Beschäftigte UND PatientInnen, sowie BewohnerInnen von Pflegewohnheimen.

Wir fordern daher 30 % mehr Personal im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV)!

Begründung

Wir arbeiten in den unterschiedlichen Berufsgruppen rund um die Uhr. Direkt am Patienten: Pflege, TherapeutInnen, ApothekenmitarbeiterInnen, ÄrztInnen und die ServicemitarbeiterInnen. Oft unbemerkt: Unsere Technik- und VersorgungsmitarbeiterInnen, alle KollegInnen die für die Administrationen, für die Verwaltung und die Reinigung zuständig sind. In vielen Bereichen fehlen bis zu einem Viertel der KollegInnen durch Fehlzeiten, wie Krankenstand, Urlaub, Pflegefreistellung, Abbau von Überstunden, Fortbildungen oder Stunden, die in Projektarbeiten verbracht werden. Zusätzlich werden Dienstposten schon seit Jahren verspätet nachbesetzt (derzeit erst nach 6 Monaten) - was bedeutet, dass dadurch zB. 2016 sogar 1600 Dienstposten alleine beim KAV nicht besetzt waren.

Mit Ihrer Unterschrift können sie ein Zeichen setzen und ausdrücken, dass auch Ihnen als mögliche PatientInnen und KundInnen eine hervorragende Gesundheits- und Pflegeversorgung in Wien wichtig ist!

Grafik: Rawpixel.com / Freepik. Mehr Informationen im Internet: www.kiv.at, www.facebook.com/KIV.UG, twitter.com/KIV_UG, www.instagram.com/kiv_ug/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, KIV/UG aus Wien
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.