Region: Austria
Health

Impfpflicht: Striktes NEIN

Petition is directed to
Bundesregierung /Bundespräsident (Österreich)
2.253 Supporters 1.873 in Austria
Collection finished
  1. Launched 19/11/2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 19 Dec 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

„Impfen ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit und eine höchstpersönliche Entscheidung. Weder Corona (COVID-19) noch andere Ereignisse rechtfertigen einen Zwang zu Impfungen.

Der Bundesverfassungsgesetzgeber möge daher eine Impfpflicht verbieten und jegliche Art der Diskriminierung von Menschen ohne Impfung verhindern. Impfen muss freiwillig bleiben! Für Minderjährige entscheiden die Erziehungsberechtigten.

Meine Gesundheit, mein Recht: Impfpflicht NEIN!

Reason

Eine Impfung gegen COVID-19 kann nur ein Angebot sein und kann nur auf freiwilliger Basis erfolgen. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit muss gewahrt bleiben. Es ist für jeden Menschen eine persönliche Gewissensfrage, ob er das Angebot einer Impfung annehmen will oder nicht.

Die Gewissensfreiheit ist in der Europäischen Menschenrechtskonvention festgelegt und in Österreich geltendes Recht: "Gewissensfreiheit ist die Freiheit, Entscheidungen und Handlungen aufgrund des Gewissens, frei von äußerem Zwang, durchführen zu können." (https://de.wikipedia.org/wiki/Gewissensfreiheit) Diese muss hier zur Anwendung kommen.

Diese Petition richtet sich gegen einen Impfzwang, eine Impfpflicht und jeglicher Benachteiligung, in welcher Art und Weise auch immer, von Menschen, die nicht geimpft sind. Diese Petition beinhaltet keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit oder den Nutzen einer Impfung gegen das SARS-CoV-2 Virus oder den Vor- und Nachteilen einer solchen Impfung.

Die Initiatoren und Unterzeichner dieser Petition fordern ausschliesslich, dass die Entscheidung über eine Impfung eine höchst persönliche ist und bleiben muss und nicht von staatlicher Seite vorgeschrieben und - direkt oder indirekt - erzwungen werden kann.

Diese Petition soll jenen politischen Kräften in Österreich, die sich gegen einen Impfzwang aussprechen, die notwendige Unterstützung aus der Bevölkerung geben und der Bundesregierung deutlich machen, dass diese von Teilen der Bevölkerung nicht akzeptiert werden kann.

News

  • Heute wurde die Petition offiziell eingereicht.

  • Leider auf Grund zu weniger Unterschriften wird diese Petition zurückgenommen... sollte weiter Interesse an dem Thema bestehen wäre es möglich eine neue zu Starten aber das würde ebenfalls mithilfe am bewerben dieser benötigen. Möchte mich aber trotzdem bei allen die es Unterschrieben haben bedanken glg

Der junge (Ende 20) Bürgermeister von Bludenz ist doppelt geimpft und hat jetzt Corona ("Symptome, ähnlich einer stärkeren Erkältung"). So richtig scheint das mit den Spritzen nicht zu funktionieren, und in kürzeren Abständen Auffrischungen schaden wohl langfristig mehr, als sie nützen ? Statt Finanzimpfungen für AUA, Lobautunnel und Parteienfinanzierung/Presseförderung sollte man besser die Krankenhäuser fördern. Der krankmachenden Luftfahrt eine Kerosinsteuer aufzubrummen brächte auch Geld ins Gesundheitswesen.

Podcast anhören!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now