openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Das Recht auf ein Asylverfahren in Österreich für Reza und Narges -  Keine Abschiebung nach Kroatien Das Recht auf ein Asylverfahren in Österreich für Reza und Narges - Keine Abschiebung nach Kroatien
  • Von: Andrea Hanatschek mehr
  • An: Herr Innenminister Sobotka
  • Region: Wien/ Österreich
    Kategorie: Migration mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 5 Tage verbleibend
  • 26 Unterstützende
    1% erreicht von
    5.000  für Sammelziel

Das Recht auf ein Asylverfahren in Österreich für Reza und Narges - Keine Abschiebung nach Kroatien

-

Das Recht auf ein Asylverfahren in Österreich für Reza und Narges -

Keine Abschiebung nach Kroatien gemäß " Dublin 3"!

Begründung:

Narges (21) und Reza (24) sind aus Afghanistan und gehören der Minderheit der schiitischen Hazara an. Diese Volksgruppe wird seit Jahrzehnten verfolgt und es besteht ein nachgewiesener Genozid.

Sie lebten bereits im Iran als Flüchtlinge, mussten allerdings dort wieder fliehen, da Ihre (Liebes-) Heirat von Narges Familie nicht toleriert wurde und ihre Familie versuchte, Reza umzubringen. Sie waren also wiederum verfolgt und gezwungen zu fliehen.

In der Hoffnung endlich ein friedliches Leben führen zu können, kamen sie im Schnee über Berge und Meer in unser Land, wo sie seitdem auf ein ordentliches Asylverfahren warten. Ich lernte die beiden im Sommer 2016 im Zuge von Dreharbeiten kennen. Wir drehten eine Doku über die Kraft der Musik. Es handelte sich um eine Reihe von Projekten, bei denen mit Hilfe der Musik versucht wurde, Barrieren aller Art zu überwinden. Monate später hatte ich wieder Kontakt zu den beiden. Sie befanden sich in einer verzweifelten Situation, denn sie hatten aufgrund von „Dublin 3“ die Abschiebung nach Kroatien erhalten.

Narges, zu der Zeit schwanger, erlitt wegen des Stresses eine Fehlgeburt. In der Folge nahm ich mich der beiden an, übernahm die Kosten für eine Behandlung und die notwendigen Medikamente. Im März 2017 zogen die beiden bei mir ein. Sie bekamen weiße Karten, ich besorgte einen Anwalt, und langsam normalisierte sich die Situation. Beide besuchten Deutschkurse und Reza spricht mittlerweile gut Deutsch.

Vor ein paar Wochen, es war der 11. August, läutete es um etwas nach 22.00 bei uns an der Tür. Dann stellte sich heraus, dass es sich bei der aufwändigen Aktion nur um die simple Zustellung einer Ladung handelte. In Panik und Angst kam es zu einem verzweifelten Selbstmordversuch von Nages, infolge dessen sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

2 Tage nach Ihrer Entlassung stand die Polizei wieder vor unserer Tür! Erneute Ladung zum Interview in Traiskirchen. Ich begleitete Narges und Reza dorthin und wie zu erwarten erhielten die beiden einen negativen Bescheid. Das bedeutet die Abschiebung nach Kroatien, ohne medizinische Betreuung, ohne Hoffnung auf ein ordentliches Asylverfahren.

In ihrer Heimat haben die 2 allerdings keine Chance zu überleben! Narges ist in keinster Weise in der Verfassung überstellt zu werden. Sie wird das einfach nicht überleben. Sie ist am Ende und Reza, dennoch versucht, in Österreich einen Platz zu finden, der ihrer beide Überleben sichert.

Das sind junge, talentierte Menschen, die das Glück haben hier einen guten Platz und liebevolles zu Hause nach all dem Horror gefunden zu haben. Wir dürfen die beiden nicht einem Schicksal ohne Überlebens-Zukunft ausliefern!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Wien, Österreich, 19.09.2017 (aktiv bis 18.12.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weil es sonst ungerecht wäre

Es ist menschenunwürdig junge leute abzuschieben, die sich integriert haben und anständig sind. sie sollten in mangelberufen ausgebildet werden.

Hazara werden in Afghanistan schon lange verfolgt und es ist dort derzeit auch nicht sicher. Deshalb bin ich gegen die Abschiebung nicht straffälliger Hazara nach Afghanistan.

Weil Menschen nicht rücksichtslos hin und hergeschickt werden sollen.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Villach | Österreich vor 4 Std.
  • Nicht öffentlich Graz | Österreich vor 7 Std.
  • Oliver Reindl Salzburg | Österreich vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Köln am 24.11.2017
  • Daria Z. Mutterstadt am 04.11.2017
  • Goesta K. München | Österreich am 21.10.2017
  • Ingeborg Eva R. Wien | Österreich am 28.09.2017
  • Lothar L. Steinach am 27.09.2017
  • Sabine R. Rust | Österreich am 26.09.2017
  • Julia S. Bad Ischl | Österreich am 26.09.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit