GREATER KLOSTERNEUBURG - NOW!

Mit dieser Petition soll dazu angeregt werden, ein "Groß-Klosterneuburg" (unter der Miteinbeziehung Grinzings, des Kahlenberges, des Leopoldsberges, Nußdorfs sowie Heiligenstadts) als UNESCO Weltkulturerbeprojekt zu schaffen. Die Bezeichnung dieses Weltkulturerbes soll aber unter keinen Umständen mit Grinzing (oder einer auf Wien hindeutenden Stadtteilbezeichnung) beginnen.

Privatinitiativ und überparteilich von Gemeinderat Rieber (Klosterneuburg). Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass in dieser Petition nicht die Meinung irgend einer Fraktion wiedergegeben wird, sondern diese Petition lediglich und ausschließlich eine Einzelinitiative von Gemeinderat Rieber als Privatperson ist und lediglich dessen Privatmeinung wiedergibt (Also natürlich auch nicht die Meinungen der Stadtverwaltungen der Städte Klosterneuburg und Wien bzw. keinesfalls die Meinung von deren Stadträten und des Weitern auch nicht die Meinung von deren restlichen Gemeinderäten bzw. Bezirksräten).

Eine Unterstützung dieser Petition, im Sinne eines rein sachpolitischen Belanges, wäre allerdings wünschenswert. Schließlich geht es um einen enorme Aufwertung unserer Stadt Klosterneuburg und immerhin auch eines guten Teiles von Wien. Unterzeichnende sind somit, von jeder politischen oder auch parteipolitischen Willensäußerung freigesprochen und unterstützen nur das Anliegen selbst.

Jetzt Klosterneuburg, den Kahlenberg, den Leopoldsberg und Grinzing sowie auch Nußdorf und Heiligenstadt (um eine wirklich durchgängige Zone zu schaffen, die nicht durch die Heiligenstädterstraße begrenzt ist) zum Weltkulturerbe machen!

Da Wien (bzw. dessen Innenstadt), bald den Status als Weltkulturerbe verlieren könnte, sollte es auch im Interesse aller Wiener sein, dann zumindest noch teilweise an einem Weltkulturerbe beteiligt zu sein.

Im Sinne der historischen Bedeutung Klosterneuburgs, auch als mystisches Zentrum und eigentliche Geburtsstätte Österreichs, die meiner privaten Meinung nach die historische Bedeutung Wiens sogar übertrifft, soll das begehrte Weltkulturerbe den Namen "Greater Klosterneuburg" ("Groß Klosterneuburg" oder als etwas weniger wünschenswerte Alternative dazu "Großraum Klosterneuburg" als dt. Bezeichnung) bekommen. Keinesfalls soll der Name aber mit Grinzing (oder einer anderen Orts - bzw. Stadtteilbezeichnung, die auf Wien hindeuten würde) beginnen.

Begründung

Ein Weltkulturerbe zumindest im Umkreis von Wien ist enorm wichtig für den Tourismus und die internationale Beachtung beider Städte (Wien und Klosterneuburg) würde gesteigert.

Beispielsweise macht ja bereits Dubai der Stadt Wien den Rang sowohl als lebenswerteste Stadt als auch als sehenswerteste oder zumindest sehenswertere Stadt streitig. Dies sollte besonders Wien ernst nehmen, wenn man schon durch bestimmte Bauprojekte das Weltkulturerbe gefährdet und sich der Status als lebenswerteste Stadt nur auf externe Studien begründet und nur nachrangig auf die Meinung der eigenen Bevölkerung wert gelegt wird. In weiterem Sinne ist auch die politische Stabilität durch vorzeitige Rücktritte fast der Hälfte der amtsführenden Stadträte Wiens (es steht mir an dieser Stelle nicht zu, die Beweggründe zu bewerten) zumindest nicht als zufriedenstellend zu betrachten.

Dem Selbstbewusstsein Klosterneuburgs entsprechend (einer Stadt, die wohl mit höchster Bürgerzufriedenheit aufwarten kann, beziehungsweise mit höherer Bürgerzufriedenheit punkten kann, als so mancher Bezirk Wiens), soll also jedenfalls das Weltkulturerbe beginnend mit Klosterneuburg benannt werden und der Name des möglichen Weltkulturerbes keinesfalls mit Grinzing beginnen (zumal Grinzing, Nußdorf und Heiligenstadt selbst nicht einmal ein eigener Bezirk sind, geschweige denn eine eigene Stadtgemeinde darstellen).

Entgegen diversen Bestrebungen, Klosterneuburg (BV. Adolf Tiller seitens Döblings und der -im Klbg. Gemeinderat vertretenen - Liste Hofbauer, seitens Klosterneuburgs und eines eher kleinen Teils der Klbg. Bevölkerung) zu einem Bezirk Wiens zu machen (nachdem der Status der Bezirkshauptstadt des Bezirkes Wien-Umgebung unerhofft von Klosterneuburg genommen wurde), wie dies im Laufe der Geschichte zumindest schon einmal geschah, möchte ich dazu anregen, dies (also Grinzing, Nußdorf und Heiligenstadt ) in das Weltkulturerbe "Groß Klosterneuburg" zu integrieren) in abgeschwächter Form aber nun umgekehrt (und trotzdem im Sinne der Kriterien der UNESCO) zu verwirklichen.

Ein weiterer Vorteil wäre auch eine Wiedererstarkung des Selbstwertgefühles der Bevölkerung Klosterneuburgs, die sich gegenwärtig langsam schon im Bezirk Tulln wiederfindet.

Auch ist die Hinzunahme von Heiligenstadt ein Gewinn für Wien und dessen Tourismus.

Weiters ist die mediale Aufmerksamkeit bezüglich dieses Bestrebens schon von Vorteil für die Region, da diese dadurch automatisch eine Aufwertung erfährt.

GREATER KLOSTERNEUBURG - NOW! Petition jetzt unterfertigen (und auch weiterverbreiten bzw. vielleicht Ihre jeweilige politische Fraktion für dieses Anliegen gewinnen), bevor das nächste Weltkulturerbe vielleicht im Zillertal verwirklicht wird...

Obiger Begründungstext ins Sozialistische Übersetzt und mit den Schlüsselworten "Es geht um" eingeleitet: ES GEHT UM Wien (und natürlich auch um Klosterneuburg)

SIGN THIS PETITION NOW. UNTERFERTIGEN SIE DIESE PETITION. JETZT.

Ihr Gemeinderat Rieber - Hyperaktiv für Klosterneuburg

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, GR. Enrico Rieber aus Klosterneuburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

COOL ! ! ! Ein Politiker mit eigener Meinung. Und da wird wirklich einmal was für das Wohl der Wähler getan in einem Land wo die Politik dem so genannten "Ösi-Aufschlag", also den überteuerten Preisen für Waren und Immobilien, jahrzehntelang tatenlos zugeschaut hat. Gruß aus der Schweiz

Contra

Ich bin aus dem Zillertal und ich kann diese Petition nicht unterschreiben, so sehr ich es auch gerne tun würde. Aber es kommt hier zu sehr die Angst durch, das Zillertal könne auch beantragen als Weltkulturerbe anerkannt zu werden. Tut mir leid.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/greater-klosterneuburg-now-grossraum-klosterneuburg-und-grinzing-zum-unesco-weltkulturerbe-machen/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON