Region: Vienna
Culture

Die Zukunft des KunstQuartier Wien Meidling sichern!

Petition is directed to
Wiener Landtag und Gemeinderat
318 supporters
53% achieved 600 for collection target
318 supporters
53% achieved 600 for collection target
  1. Launched November 2023
  2. Time remaining 10 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Die vorliegende Petition hat das allgemeine Ziel, die Politik und die Zivilgesellschaft auf die prekäre räumliche Arbeitssituation von Künstler:innen aufmerksam zu machen. Nicht nur die Leistbarkeit, auch die in Aussicht gestellte Nutzungsdauer von Räumen spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Im Konkreten befasst sich die Petition mit dem KunstQuartier Wien Meidling (KQWM). Das seit 13 Jahren als Atelierhaus genutzte Gebäude mit seinen rund 70 Arbeitsplätzen soll einem Neubau mit Eigentumswohnungen weichen. Die Pläne für den Abriss liegen bereits vor. multi pull fordert mit dieser Petition von der Wiener Stadtpolitik und -verwaltung, der Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler und der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7), sich für den Erhalt der Ateliergemeinschaft einzusetzen. Konkret ergeben sich zwei Optionen:

  • Kauf der Immobilie Aichholzgasse 51-53, 1120 Wien durch die Stadt Wien und Erhalt der Immobilie als Atelierhaus.

oder

  • Unterstützung durch die Stadt Wien bei der Suche nach und der Finanzierung von einem geeigneten Ausweichquartier für die gesamte Atelierhausgemeinschaft des KQWM.

Essentielle Punkte beider Optionen sind die langfristige Nutzungsdauer und die öffentliche Förderung der Arbeitsräume.

Reason

Seit 13 Jahren gibt es das KunstQuartier Wien Meidling (KQWM) in der Aichholzgasse 51-53. In 65 Ateliers finden ca. 70 Künstler:innen ihren Arbeitsplatz. Die Diversität und die interdisziplinären Arbeitsweisen sind ein integraler Bestandteil der Hausgemeinschaft und bereichern durch unterschiedliche Veranstaltungen und Initiativen die Nachbarschaft. Während des jährlichen Open Studio Day öffnen zahlreiche Künstler:innen ihre Ateliers für Besucher:innen. Mit "Raum1" steht seit Februar 2023 auf Initiative von multi pull eine gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeit im KQWM für nicht-kommerzielle Formate, wie Ausstellungen, Diskussionen, offene Werkbesprechungen, oder auch temporäre Arbeitsvorhaben zur Verfügung. Den Auftakt der Rauminitiative bildete die bereits im November 2022 stattgefundene Diskussionsveranstaltung "Ecken, Decken, Nutzungsrecht" zum Thema nicht-kommerzielle Raumnutzung im künstlerischen Arbeiten. Über die Jahre hat sich eine dynamische Zusammenarbeit zwischen den Künstler:innen, die im Haus arbeiten, entwickelt, die sich immer stärker durch gemeinsames, selbstbewusstes Auftreten nach außen zeigt und so auch die unmittelbare Nachbarschaft adressiert, aber auch über den Bezirk hinaus an Bedeutung gewinnt.

Allerdings wird die langfristige Planung der gemeinschaftlichen aber auch individuellen künstlerischen Aktivitäten erschwert, durch die auf ein Jahr befristeten Mietverträge und dem Plan der Hauseigentümer:innen, wonach die Ateliers Eigentumswohnungen weichen sollen. Jeden Herbst zittern die Mieter:innen des KQWM um die Verlängerung ihrer Mietverträge. Mit Stand November 2023 können die Verträge bis Ende März 2025 verlängert werden. In Wien ein geeignetes, leistbares Atelier zu finden, gestaltet sich sehr schwer, in Anbetracht eines zu geringen Angebots im Vergleich zur hohen Nachfrage.

Setzen wir uns gemeinsam dafür ein, Ateliergemeinschaften wie das KQWM zu erhalten, denn der Zugang zu Raum ist eine Grundlage für kreative und kritische Prozesse, Austausch und Kooperation!

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

  • KQWM im Augustin

    on 15 Feb 2024

    In der aktuellen Nummer 591 der ersten österreichischen Boulevardzeitung "Augustin" findet sich auf den Seiten 18 und 19 ein Artikel von Lisa Bolyos mit Fotos von Carolina Frank zum KunstQuartier Wien Meidling, in dem auch unsere Petition Erwähnung findet. Wir bedanken uns für das umfangreiche Interview und die tolle Berichterstattung!

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Will es gerade in Meidling sehr wenig kulturelle Infrastruktur gibt und der Verein die Gegend aufwertet, belebt und gerade jungen Menschen Bestätigungs- und Denkräume eröffnet die sinnstiftend sind. Ich fände es sehr schärfe wenn eine solche Institution einfach verschwindet.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now