Region: Austria
Health

Dauernde Maskenpflicht an Schulen, ohne Studie über mögl. gesundheitliche Schäden ist fahrlässig

Petition is directed to
Bundesregierung
9.331 Supporters 9.189 in Austria
Collection finished
  1. Launched 24/11/2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 19 Jan 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Das Tragen der MNS-Maske für Schülerinnen und Schüler den ganzen Schultag ab 7. Dezember zu verordnen, ohne eine Studie darüber gemacht zu haben bzw. eine bereits existierende Studie darüber der Bevölkerung zu kommunizieren, ob das Tragen des MNS über mehrere Stunden täglich, die Gesundheit der Kinder durch erhöhtes CO2 in der Ausatemluft schädigt, kann nicht das Vorgehen unserer Bundesregierung sein.

Es sind keine Studien bekannt, die auf Kinder und Jugendliche anwendbar sind! Die vorhandene Literatur und wissenschaftliche Arbeiten beschränken sich bei den Untersuchungen auf Erwachsene. Es gibt keine mir bekannten Studien (auch nicht nach längerer Recherche), welche die spezielle Physiologie von Kindern miteinbezieht (e.g. hinsichtlich deutlich erhöhter Atemfrequenz, deutlich kleinerem Lungenvolumen und erhöhte Sauerstoffnutzung). Des Weiteren befassen sich die vorhandenen Studien mit Erwachsenen mit der Frage der gesundheitlichen Unbedenklichkeit der MNB (= Mund-Nasen-Bedeckung) in einem eng beschränktem Zeitraum. Somit sind derzeitige Studien nicht relevant.

Wir fordern, BEVOR ABERMALS eine solche Verordnung beschlossen wird, die Bundesregierung auf, entweder:

  • das Ergebnis einer bereits existierenden Studie öffentlich zu kommunizieren, ob Kinder und Jugendliche nach mehrstündigem Tragen eines MNS potentiell gesundheitlich geschädigt oder beeinträchtigt sind, oder
  • umgehend ein Studie in Auftrag zu geben, die das Tragen über mehrere Stunden von MNS-Masken auf potentielle Gesundheitsgefährdung bei Kindern und Jugendlichen überprüft und in Folge dieses Ergebnis in eine Verhältnismäßigkeit zum Nutzen des MNS zu setzen

Reason

Viele Eltern sind besorgt ob der Gesundheit ihrer Kinder und ob ihrer wenig bis nicht gegebenen Handlungsmöglichkeiten entweder resigniert oder zornig.

Eine solche Maßnahme zu verordnen und es zu verabsäumen, entweder öffentlich über eine nachgewiesene Unbedenklichkeit eines MNS zu informieren oder eine Studie über potentielle Gesundheitsschäden anzustreben, ist fahrlässig und einer Demokratie nicht würdig. Die Bundesregierung schuldet bis heute jegliche evidenzbasierte Begründung, die diese Verordnung rechtfertigt.

Da Eltern nicht einfach Ihre Kinder vom Schulunterricht zu Hause lassen können, weil sie dann gegen die gesetzliche Schul- bzw. Unterrichtspflicht verstoßen, gleichzeitig aber per Gesetz auch verpflichtet sind, für das Wohl ihrer Kinder zu sorgen und sich gegen jede drohende Beeinträchtigung der Unversehrtheit ihrer Kinder zur Wehr zu setzen, werden sie mit dem Vorgehen der Bundesregierung in einen unverantwortlichen Konflikt gestoßen und in ihren Ängsten ignoriert.

Thank you for your support, Regina Peter from Lengau
Question to the initiator

News

Gesundheitliche Schäden durch die Maske

https://medonline.at/10064532/2020/schul-gurgeltests-juengere-aeltere-kinder-gleich-haeufig-infiziert/ https://www.bonvalot.net/das-muesste-in-oesterreichs-schulen-mindestens-umgesetzt-werden-934/ https://www.scinexx.de/news/medizin/corona-spaetfolgen-auch-bei-kindern/ Kinder können sich und andere anstecken wie Erwachsene auch. Kinder geben es oft symptomlos an ältere Geschwister weiter, an ihre Eltern oder Großeltern. Ein Blick in die Altenheime zeigt, dass das keine gute Idee ist. Es geht um wenige Wochen (Ferien, Impfung in Sicht!) und kann Leben retten! Kein Kind stirbt wegen Masken!

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international