Am 13. Dezember 2015 wurde ein neuer Fahrplan mit vielen negativen Veränderungen für die zahlreichen Schüler und Tagespendler im Bezirk Neusiedl am See installiert. Die saftige Erhöhung der Tarife um knapp 5% übersteigt die Inflationsrate und lässt die Wogen weiter hochgehen.

Unsere 5 Forderungen an Landeshauptmann Hans Nießl:

  1. Die Anzahl der Sitzplätze im Zug muss an den Bedarf angepasst werden.

  2. Züge müssen vor der geplanten Abfahrt am Hauptbahnhof mindestens 10 Minuten auf die Reisenden warten, um gefährliche Drängeleien hintan zu halten.

  3. Altbewährte Buslinien aus dem Seewinkel nach Wien müssen reaktiviert werden.

  4. Der Fahrplan muss an den Bedarf der Schüler und Pendler angepasst werden.

  5. Es muss ein sicheres Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gewährleistet werden.

Die fertige Liste bitte unter www.ombudsstelle.jetzt hochladen.

Begründung

Am 13. Dezember 2015 wurde ein neuer Fahrplan mit vielen negativen Veränderungen für die zahlreichen Schüler und Tagespendler im Bezirk Neusiedl am See installiert. Die saftige Erhöhung der Tarife um knapp 5% übersteigt die Inflationsrate und lässt die Wogen weiter hochgehen.

Um eine positive Veränderung Gemeinsam erwirken zu können, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.