Region: Kufstein
Traffic & transportation

Bürgerinitiative Kufstein gegen "Autofreie" Innenstadt

Petition is directed to
BGM. Martin Krumschnabel und Kufsteiner Gemeinderat
1,157 supporters 848 in Kufstein
197% from 430 for quorum
1,157 supporters 848 in Kufstein
197% from 430 for quorum
  1. Launched 24/04/2024
  2. Time remaining > 2 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Wir stellen uns ausdrücklich gegen die von der Stadtregierung Kufstein geplante autofreie bzw. verkehrsberuhigte Innenstadt und der damit verbundenen Schaffung eines Gegenverkehrsbereichs vom Franz Josef Platz über Kreuzgasse, Pirmoser-, Praxmarer-, Schiller-, bis hin zur Maderspergerstrasse, da sich der Verkehr dadurch nicht verringert, sondern nur in die Wohngebiete verlagert wird!

Reason

1. LÄRM UND ABGASE:
Bei diesen Strassen handelt es sich im Gegensatz zur Kinkstrasse fast ausschließlich um reine Wohngebiete. Es ist zu erwarten, dass deren Bewohner durch die Schaffung des Gegenverkehrsbereichs noch mehr Lärm und Abgasen ausgesetzt wären als bisher.

2. VERLUST VON LEBENSQUALITÄT:
Um diese Strassen gegenverkehrstauglich zu machen, müsste die Fahrbahn verbreitert werden: Radfahrwege, Parkplätze sowie Gehsteige müssten weichen, was für die Bevölkerung insgesamt einen Verlust an Lebensqualität bedeutet.

3. MASSIVE ZUNAHME DES VERKEHRS AUCH IN ANDEREN WOHNGEBIETEN:
Es ist zu erwarten, dass diese Strassen selbst nach einer Verbreiterung immer noch nicht ausreichend gegenverkehrstauglich wären und somit massive Staus entstünden, die einen ebenso massiven Ausweichverkehr in die umliegenden Wohngebiete zur Folge hätten.

4. FEHLENDE SOLIDARITÄT:
Es ist überhaupt nicht einzusehen, dass der gesamte innerstädtische Verkehr wenigen Strassen und deren Bewohnern zugemutet werden soll.

5. ZUSÄTZLICHE/UNNÖTIGE UMWELTBELASTUNG:
Durch die Verlängerung der Wegstrecke von über 200 Metern sind jedes Jahr Mehremissionen an Co2, Feinstaub, Stickstoffdioxid, usw. zu erwarten.

6. SCHLECHTERE ERREICHBARKEIT DER INNENSTADT:
Die Autofahrer müssten künftig außerhalb der Innenstadt parken, somit wären Postfiliale, Banken, Geschäfte, Restaurants, Schulen, Rathaus etc. schwieriger zu erreichen, was speziell für Menschen, die nicht mehr so mobil sind bzw. nicht in Kufstein wohnen und/oder auf das KFZ angewiesen sind, ein Problem darstellen würde.

7. FEHLENDER POSITIVER EFFEKT:
Der öffentliche Nahverkehr würde weiterhin (sogar in beide Richtungen) über den Oberen Stadtplatz rollen. Da dann alle paar Minuten ein Bus vorbeiführe, ist ein positiver Effekt durch diese „verkehrsberuhigte“ Zone sehr stark zu bezweifeln.

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

Der Gegenverkehrsbereich soll u.a. am Gymnasium Kufstein vorbei führen. Durch die Notwendige Entfernung aller Parkplätze würde es bei der Anlieferung und Abholung von Schülern zu Stoßzeiten am Morgen und Mittag zu erheblichen Staus kommen, die im schlimmsten Fall sogar den Verkehr durch die Stadt komplett lahmlegen könnten. Darüberhinaus müssten Radwege und teilweise auch Gehsteige für diese Maßnahme weichen, so dass Schüler auf dem Schulweg einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt wären!

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Weil die geplante Änderung nur vielleicht (!!) für Touristen eine Verbesserung bringen könnte, für uns Bewohner insbesondere eir, die wir nicht in der Innenstadt wohnen ist es eine Verschlechterung!!
Wenn man für die Fahrradfahrer mehr sorgt, gibt es auch weniger Autos, in der Stadt das befürworte ich. Ein Park and Ride System für Touristen wäre auch gut, aber nicht die Stadt lahm legen und Stau verursachen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now