• Änderungen an der Petition

    at 20 Aug 2018 15:01




    Neuer Titel: Wir fordern den Rücktritt von Mag. Claudia Schmidt, EU Abgeordnete Övp und Bruno Weber Stadtrat Amst. FPÖ.
    Amst


  • Änderungen an der Petition

    at 19 Aug 2018 10:58

    Ein link wurde hinzugefügt


    Neue Begründung: Das kommentierte Werbeplakat von Bruno Weber sagt nichts über die Sexualität einer Person aus.
    Der Begriff „Neger“ stamme aus der Zeit der Versklavung und Kolonialisierung und sei mit der gezielten Abwertung von Menschen afrikanischer Herkunft verknüpft. Er sei ein Begriff, der mit Brutalität, Verwundung und Schmerzen einhergehe, durch seinen verletzenden Charakter Gefühle von Verlust, Minderwertigkeit und Unterwerfung hervorrufe und für alle dunkelhäutigen Menschen ein tief verletzendes Schimpfwort darstelle.
    Im Kommentar ist somit Diskriminierung, Homophobie und Rassismus gegeben.
    Mag. Claudia Schmidt hat im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst.
    Als Wettlauf um Afrika wird die Kolonialisierung des afrikanischen Kontinentes in der Hochphase des Imperialismus zwischen 1880 und dem Ersten Weltkrieg bezeichnet.
    Ab dem Jahr 1880 änderte sich der europäische Imperialismus. Wurde zuvor ein „informeller“ Imperialismus, geprägt durch militärische und wirtschaftliche Überlegenheit, angewandt, kristallisierte sich um das Jahr 1880 immer mehr ein direkter Imperialismus heraus. Sein Merkmal ist die direkte Einflussnahme europäischer Staatenin Angelegenheiten Afrikas. Alle Versuche, den imperialistischen Wettbewerb in geregelte Bahnen zu bringen (zum Beispiel durch die Kongokonferenz) scheiterten. Die Konflikte um die afrikanischen Kolonien waren Teil des weltpolitischen Machtstrebens vieler europäischer Staaten, das zum Ersten Weltkrieg führte (siehe Kriegsziele im Ersten Weltkrieg).
    Beide sollten einen Wertekurs belegen!
    Wir bitten um eure Unterstützung Weghofer Hans& Eireiner Thomas.
    Danke
    www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR40132527


Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now